Schauspieler festgenommen Sam Worthington spielt die Promi-Karte aus

Sam Worthington und Lara Bingle bei der Premiere von "Sabotage" in Los Angeles Foto: Richard Shotwell/Invision/AP

Um einer Festnahme zu entgehen, versuchte Hollywood-Star Sam Worthington, mit seinem Promi-Status zu punkten. Polizisten ließen sich davon allerdings nicht beeindrucken und verhafteten den Schauspieler nach einem Handgemenge mit einem Paparazzo.

 

New York - Nach einem Handgemenge mit dem Paparazzo Sheng Li soll Schauspieler Sam Worthington (37, "Ein riskanter Plan") versucht haben, bei der Polizei mit seinem Promi-Status zu punkten. Das verriet jetzt der Anwalt des Fotographen vor dem New Yorker Strafgericht. "Haben Sie den Film 'Avatar' gesehen?", soll Worthington demnach die Beamten gefragt haben.

Genützt hat es ihm allerdings nicht. Sowohl der Schauspieler als auch Sheng Li wurden nach der Prügelei festgenommen. Angeblich schlug der Schauspieler Li, nachdem dieser seiner Freundin Lara Bingle (26) vier Stunden lang gefolgt war und ihr gegen das Schienbein getreten hatte. Der Paparazzo behauptet dagegen, die Blondine hätte ihn angegriffen und er sei das tatsächliche Opfer.

Sein Anwalt betonte, dass Sheng Li Verletzungen davongetragen habe: "Er hat einige sehr ernste Verletzungen. Seine Hand wurde verletzt. Er hat gerissene Sehnen und einen Bandscheibenvorfall." Ein Urteil in dem Fall wird für den 8. Mai erwartet.

 

0 Kommentare