Sause im Postpalast Michael Käfer wird 60: Mit diesen Promis feierte der Feinkost-König

Zum Ehrentag von Feinkost-König Michael Käfer gab sich die Prominenz ein Stelldichein. Klicken Sie sich durch! Foto: Imago/AZ

Feinkost-König Michael Käfer feiert nicht nur seinen 60. Geburtstag, er übertrifft sich dabei selbst und beschenkt 800 Freunde mit einem Jahrhundert-Fest – und seine Frau mit einer Liebeserklärung

München - Die Messlatte hing so verdammt hoch, dass einem vom Hinaufschauen schon schwindlig wer konnte. Und man versteht, dass er zunächst gar nicht feiern wollte. Doch für Michael Käfer, den Chef des Imperiums für die schönen Dinge des Lebens, gab es nur die Flucht nach vorn.

Sein 60. Geburtstag ist zum Jahrhundert-Fest geworden – und das ist ohne Übertreibung gemeint. Die einstimmige Schwärmerei der 800 geladenen Gäste, darunter die Wichtigen aus Wirtschaft und Sport, Show, Medien und Politik, hat dabei nichts mit den Unmengen an Champagner, dem köstlichen Hummer-Cocktail und all den anderen Schlemmereien zu tun, die an diesem besonderen Abend durch den Postpalast schweben.

Es liegt einzig und allein an Michael Käfer, der mit seinem Team eine Woche lang nicht etwa an irgendeiner netten Party-Deko gefeilt, sondern die Vergangenheit wiederbelebt hat. Und damit die Herzen der Promis und Freunde berührt hat.

Wer den kreisrunden Postpalast betritt, hat sofort das Gefühl, auf Zeitreise zu sein. Der Kolonialwarenladen der Familie von 1930 ist nachgebaut worden, überall sind Ess-Stände, Sitzmöglichkeiten, baumähnliche Kreationen, Leinwände mit alten Bildern. Hier spielt eine Geigerin, da tanzen ein paar Clowns. Die sonst so gesättigten Promi-Gäste schlendern durch die neue alte Welt – und staunen. In der Mitte ist ein Roncalli-Zirkus aufgebaut, bevor das Programm beginnt, hält Michael eine Rede. Die berührt nicht nur Ehefrau Clarissa, von dessen Klugheit er schwärmt und über die er sagt: „Mit dir habe ich den besten Freund geheiratet. Du hast mir das schönste Geschenk gemacht – unsere Söhne.“ Die fast siebenjährigen Zwillinge Raphael und Nikolas toben durch die Manege und kuscheln sich später auf den elterlichen Schoß.

Nach einem moonwalkenden Hund, Clowns und biegsamen Frauen gibt’s ein Feuerwerk an Wunderkerzen – und später der guten Party- Laune.

Roncalli-Gründer Bernhard Paul, der schon mit Michaels legendären Vater Gerd Käfer (†) eng befreundet war, sagt: „Diese Feier ist unglaublich. Ich spüre, dass Gerd hier ist. Er wäre so stolz auf seinen Sohn.“

Die Gäste sind verzaubert – und die Magie lässt sie feiern, als gäbe es kein Morgen.

Mit dabei: Gabriele Prinzessin zu Leiningen (Ex-Begum), die auf ihren Ex-Mann Karl Emich zu Leiningen trifft, Alexandra Schörghuber, Uli Hoeneß, Fußball-Legende Lothar Matthäus (Käfer ist ein enger Freund), Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, die Wirte Ugo Crocamo, Edi Reinbold, Franz Rauch, Wiggerl Hagn, Martin Kolonko und Sepp Krätz, Konzertveranstalter Marcel Avram, Sky-Chef Carsten Schmidt, Paulaner-Boss Andreas Steinfatt, Escada-Gründer Wolfgang Ley, Charlotte Knobloch, OB Dieter Reiter, Wolfgang Bühler – und die ganze Käfer-Familie (sonst nicht nur harmonisch), die hier und heute friedlich-fröhlich miteinander umgeht.

Ein Fest, das mit Liebe gemacht ist, kann Wunder bewirken.

Die besten Bilder der Party finden Sie unserer Bilderstrecke oben!

Lesen Sie hier: Michael Käfer wird 60! "Ich bin stolz, ein Käfer zu sein"

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null