"Saturday Night Live" Miley Cyrus: "Hannah Montana wurde ermordet"

Miley Cyrus bei der Aftershow-Party von "Saturday Night Live" Foto: Twitter/Miley Cyrus

Skandalnudel Miley Cyrus ist in der Comedy-Show "Saturday Night Live" aufgetreten und hat dabei bekannt gegeben, dass Hannah Montana ermordet wurde. Auch Twerking sei ihr inzwischen zu "lahm", scherzte die 20-Jährige.

 

New York - Hannah Montana wurde ermordet! Das sagt zumindest ihre Darstellerin Miley Cyrus (20). Der ehemalige Kinderstar, der in nur wenigen Monaten zur sexy Skandalnudel mutiert ist, machte in der Show "Saturday Night Live" auch Scherze über Twerking - ihren Skandaltanz bei den MTV VMAs. "Ich dachte, Twerking wäre cool, aber jetzt machen das Weiße, das ist mir zu lahm."

Weiter sagte die Sängerin in der Comedy-Sendung: "Ich entschuldige mich nicht für meinen Auftritt bei den VMAs. Ich habe eine Menge Briefe von verärgerten Müttern und angetörnten Vätern bekommen."

Der Teenie-Star machte sich auch lustig über die Haushalts-Blockade in Washington und verkleidete sich als Hillary Clinton. In dieser Rolle gab sie bekannt, dass sie 2016 für das Präsidentenamt kandidieren werde. Sie zog ihre Jacke aus, zum Vorschein kam ein BH, auf dem "2016" stand. Auch musikalische Einlagen gab es, unter anderem performte sie ihren Song "Wrecking Ball", dabei trug sie ein langes durchsichtiges Shirt, ihre schwarze Unterwäsche war deutlich zu erkennen.

 

0 Kommentare