Sat.1 setzt die Kuppelshows ab Aus für "Schwer verliebt" und "Millionen für die Liebe"

Maxi Arlands Job bei "Schwer verliebt" währte nur kurz Foto: imago/APress

Es hat sich ausgekuppelt: Sat.1 stellt seine Formate "Schwer verliebt" und "Millionen für die Liebe" ein. "Es seien keine weiteren Folgen geplant", bestätigte der Sender dem Medienmagazin "DWDL.de".

 

Berlin - Kaum hat der Sänger und Moderator Maxi Arland (33) die Nachfolge von Britt Hagedorn (42) angetreten, steht die Sat.1-Show "Schwer verliebt" auch schon vor dem Aus. Derzeit seien keine weiteren Folgen geplant, bestätigte der Sender gegenüber dem Medienmagazin "DWDL.de".

Schalteten Ende 2011 bei der ersten Staffel noch knapp vier Millionen Zuschauer ein, brachte es die dritte Staffel zu Jahresbeginn auf für den Sender nicht zufriedenstellende Marktanteile. In den Medien erntete die Kuppelshow zudem jede Menge schlechte Kritiken.

Auch eine weitere Sat.1-Show, "Millionen für die Liebe", in der sechs steinreiche Singles die große Liebe suchen, wird offenbar nicht fortgesetzt. Dabei hatte der Sender erst Anfang Oktober die alleinstehenden Kandidaten vorgestellt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading