Berlin - Der CDU-Innenexperte Stephan Harbarth hat von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen in der Diskussion über das Ausmaß der fremdenfeindlichen Übergriffe in Chemnitz Aufklärung über dessen Zweifel an der Authentizität entsprechender Videos verlangt. Es müsse nun rasch geklärt werden, "ist dieses Bildmaterial echt oder ist es nicht echt", sagte der Unionsfraktionsvize. Maaßen hatte der "Bild"-Zeitung gesagt, dem Verfassungsschutz lägen keine belastbaren Informationen darüber vor, dass bei den Demonstrationen in Chemnitz Hetzjagden stattgefunden hätten.