Sachsen-Anhalt Halle: Generalbundesanwalt will Haftbefehl beantragen

Halle - Nach dem Angriff eines Rechtsextremisten auf die Synagoge und der Tötung von zwei Menschen in Halle/Saale arbeiten die Ermittler an einem möglichst kompletten Bild der Tathintergründe. Die Bundesanwaltschaft will noch heute beim Bundesgerichtshof Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gegen den 27-jährigen Deutschen Stephan B. stellen. Die Opfer wurden inzwischen identifiziert. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier rief zur Solidarität mit der jüdischen Bevölkerung auf. "Dieser Tag ist ein Tag der Scham und der Schande", sagte Steinmeier bei seinem Besuch am Tatort.

 
  • Bewertung
    0