S´Lebn is a Freid Didi vom Obststandl ist jetzt preisgekrönter Filmstar

AZ-Lokalredakteurin Jasmin Menrad.
Didi wirbt mit einem vier Minuten langen Imagefilm für sein Obststandl im Netz. Foto: Screenshot

Der Imagefilm für den Obststand vor der Uni gewinnt den Webvideopreis. Warum Fans und Kritiker den Werbefilm so sehr lieben.

 

Maxvorstadt - Der Obst-Didi schiebt einen Sackkarren über die Leopoldstraße zu seinem kleinen Obststandl vor der U-Bahnhaltestelle Universität. „Unsere Logistik ist stets ganzheitlich, zeitgemäß und zuverlässig“, phrasiert Deutschlands bekannteste Synchronstimme, Christian Schult, zu den Bildern.

Den Profi-Werbefilm für den „Obststandl-Didi“ schauten sich allein bei Youtube fast 250000 Menschen an. Die Münchner Produktionsfirma Al dente Entertainment hatte die Idee für den Imagefilm. „S’ Lebn is a Freid“ heißt der Vierminüter, der parodiert, wie austauschbar die Phrasen sind, die in solchen Filmen gedroschen werden.

Jetzt wurde der Film in Düsseldorf mit dem Webvideopreis ausgezeichnet. Die Konkurrenz war groß, 7000 Videos wurden eingereicht. In der Kategorie „Win“ lag der Film in der Gunst von Fans und Kritikern deutlich vorne.

Und Didi Schweiger? Der ist als „Marktführer ideal positioniert“ – wie seit dreißig Jahren steht er vor der Uni, wo jede Menge los ist und verkauft Erdbeeren, Tomaten und Artischocken.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading