Russland Wladimir Putin im Umfragetief

Der russische Regierungschef Wladimir Putin (59) sieht sich nach Massenprotesten in Moskau auch in Meinungsumfragen mit einem Stimmungstief konfrontiert.

 

Moskau - Um einen Sieg bei der Präsidentenwahl am 4. März müsse er aber wohl nicht fürchten. Das teilte das Moskauer Forschungsinstitut FOM am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax mit. Demnach sank die Zustimmung für Putin in der Bevölkerung im Vergleich zu 2008 um 16 Punkte auf nun noch 44 Prozent.

Zudem gaben 52 Prozent der am 25. Dezember Befragten an, dass sie Putin wählen wollten oder sich das vorstellen könnten. Die Werte anderer Bewerber lagen deutlich unter 15 Prozent.

 

0 Kommentare