Moskau - Russland hat die USA vor einem militärischen Eingreifen im krisengeschüttelten Venezuela gewarnt. Es gebe Versuche von US-Seite, einen künstlichen Vorwand für ein solches Einschreiten zu schaffen, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow. Wer offen sage, dass die Tage von Präsident Nicolás Maduro gezählt seien, zeige, dass Kuba und Nicaragua schon die nächsten Länder sein würden. Die Probleme des souveränen Staates könnten nur auf Grundlage der von den Vereinten Nationen festgelegten Prinzipien gelöst werden, sagte Lawrow.