Russland Erdogan dringt auf Waffenstillstand in Idlib

Damaskus - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin am Telefon über die Lage im nordsyrischen Idlib beraten. Erdogan sprach sich für einen sofortigen Waffenstillstand aus. Die Türkei befürchtet, dass viele Menschen in Richtung der nahen türkischen Grenze fliehen könnten. Idlib ist das letzte große Rebellengebiet in Syrien. Russland als Alliierter der syrischen Regierung sowie die Türkei als Verbündeter der Opposition hatten die Region zur "Deeskalationszone" erklärt. Trotzdem begannen Regierungstruppen Anfang Mai eine Bodenoffensive.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading