Rund 300 Feuerwehrleute im Einsatz Flammen-Inferno bei Freising: Großbrand auf Industriegelände

, aktualisiert am 05.08.2018 - 09:06 Uhr
Mehrere Lagerhallen brannten beinahe vollkommen ab - die Feuerwehr war die ganze Nacht im Einsatz. Die Bilder. Foto: fib

Flammen-Inferno im Landkreis Freising: Am Samstagabend stand hier auf einem Industriegelände mehrere Lagerhallen in Vollbrand, die Ursache ist noch unklar. Hunderte Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Bilder.

 

Wang - In der oberbayerischen Gemeinde Wang im Landkreis Freising hat ein Großbrand mehrerer Lagerhallen eines Sägebetriebs hunderte von Feuerwehrleuten beschäftigt.

Das Feuer hatte sich am Samstagabend aus zunächst ungeklärter Ursache auf einem Gelände entzündet, auf dem unter anderem ein Holzlager und ein Fuhrpark untergebracht sind. Zunächst brannte es lediglich in einer Halle, schnell griffen die Flammen jedoch auf zwei weitere über.

Rund 300 Feuerwehrleute haben das Feuer demnach unter Kontrolle gebracht, die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht an. Die Einsatzkräfte mussten Wasser über eine Strecke von mehreren Kilometern zum Einsatzort bringen, da vor Ort nicht genug Wasser zum Löschen zur Verfügung stand.

Großbrand: Ursache noch unklar

Vier Einsatzkräfte wurden verletzt. Anwohner wurden aufgefordert, die Fenster ihrer Wohnungen geschlossen zu halten und nicht ins Freie zu treten.

Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen noch am Abend aufgenommen. Ein Brandfahnder soll heute zum Brandort kommen, um die mögliche Ursache zu ermitteln. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf einen Betrag im siebenstelligen Bereich.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading