Royal-News um William und Kate Tennis als Urlaub: So fiebert Kate in Wimbledon mit

Richtig spannend! Beim Tennis in Wimbledon hatte Herzogin Kate ihr Minenspiel kaum noch unter Kontrolle Foto: Bulls / News international

Viel zu mager, stets unter Druck - über Herzogin Kate war zuletzt eher Besorgniserregendes zu lesen. Nun hat sich Williams Gattin aber beim traditionsreichen Tennisturnier in Wimbledon gezeigt. Und den Royal-Fans viel Freude gemacht: Ihre netten Grimassen beim Mitfiebern waren fast spannender als das Match selbst.

 

Termine, Termine, dazu den kleinen George und immer schön freundlich: Das Leben als Royal ist wahrlich nicht einfach. Auch nicht für Herzogin Kate. "Unter Druck" stehe Williams Gemahlin, verriet Schwester Pippa Middleton unlängst. Und Beobachter wollen einen bedenklichen Gewichtsverlust bei Kate ausgemacht haben. Umso schöner, dass die 32-Jährige trotz allem offenbar noch so richtig entspannen kann.

Und zwar nach einem Rezept, das auch viele Deutsche dieser Tage befolgen: Als Zuschauer, bei einem spannenden sportlichen Match. Nur, dass Kate lieber beim Tennis entspannt - England ist ja bei der WM auch schon ausgeschieden. Am Mittwoch zeigte sich die schöne Herzogin mit William (32) beim traditionsreichen Grand-Slam-Turnier im Wimbledon. Und bereitete mit ihrem Minenspiel bei der Begegnung des britischen Stars Andy Murray (27) mit Grigor Dimitrov (23) den Beobachtern einige Freude.

Fotos - etwa auf der Webseite des amerikanischen "Us Magazine" - zeigen: Kate hat so richtig mitgefiebert. Von entsetzten Aufschreien bis zum herzhaften Biss auf die Lippe und freudigem Lachen legte die Herzogin alle menschlichen und sportlichen Gefühlsregungen an den Tag. Geholfen hat es zwar nichts, der britische Liebling Murray unterlag seinem bulgarischen Kontrahenten glatt in drei Sätzen. Aber: Kate hat immerhin mal wieder so richtig abgeschaltet.

 

0 Kommentare