Royal Baby II und der Name Plötzlich Prinzessin: Doch "Diana" oder "Olivia"?

Das Royal Baby II und der Name: Wie wird die Tochter von Kate und William wohl heißen? Foto: dpa

Nicht nur ganz England jubelt mit Kate, William und dem „Royal Baby II.“ Wie lief die Geburt? wie heißt das Baby? hat die Queen das Kind schon gesehen? Die AZ beantwortet die wichtigsten Fragen

 

London - Um 8.34 Uhr (Ortszeit) ist die Königliche Mini-Hoheit da – gut zwei Stunden nachdem bei Herzogin Catherine (33), genannt Kate, die Wehen eingesetzt haben.

So eine schnelle Geburt gab es bei den Royals noch nie. Doch offenbar hat es die erste Tochter von Prinz William (32) eilig, auf die Welt zu kommen. Seit Tagen ist ihrer Geburt entgegengefiebert worden, jetzt ist sie da.

3714 Gramm Prinzessin.

Die AZ beantwortet die wichtigsten Baby-Fragen.

Wie heißt die Kleine?

„Royal Baby II.“ wird die Nummer vier der britischen Thronfolge liebevoll genannt, bis ihr Name bekannt gegeben wird. Das soll innerhalb von 72 Stunden passieren – erst nachdem die Queen sie gesehen hat. Bei Wettbüros hoch im Kurs: Charlotte (die weibliche Form von Charles und der zweite Vorname von Kates Schwester Pippa) oder Alice. Neu im Rennen ist Olivia, Diana ist als erster Name eher unwahrscheinlich.

Da mehrere Vornamen Tradition haben, könnte der zweite oder dritte Name der verstorbenen „Königin der Herzen“ gelten. Übrigens: Kate hat bei der Geburt auch Lady Dis Ring getragen.

Wie geht es Mutter und Kind?

Offiziell laut Kensington Palace „gut“, inoffiziell hervorragend. Rund zehn Stunden nach der Geburt hat sie an der Seite ihres Mannes ihre Tochter der Öffentlichkeit gezeigt. Im Internet staunen die Fans: „Wie kann Kate so schnell so fabelhaft ausschauen?“

News zum Royal Baby

Was ist mit dem Brüderchen?

Prinz George (wird im Juli 2) darf seine kleine Schwester als Allererster sehen. Papa William holt ihn persönlich ab und bringt ihn in die Klinik. Sweet: Papa und Sohn tragen blauen Partnerlook, winken synchron.

Wo verbringt das Baby die erste Nacht?

Daheim, also im Kensington Palace. Weil die Geburt so problemlos läuft, verlassen Kate und William schon früh abends das St. Mary’s Hospital. Die Tower Bridge leuchtet pink.

Lesen Sie hier: Royal Baby II Mit Töchterchen: William und Kate wieder daheim

Hat die Queen ihre Urenkelin gesehen?

Nein, noch nicht. Queen Elizabeth II. (89) befindet sich am Samstag auf einem Termin in Richmond Castle in Nord Yorkshire. Aber der erste Anruf nach der Geburt gilt ihr, wie es sich laut Protokoll gehört. Onkel Harry erfährt ebenfalls am Telefon vom Nachwuchs, er weilt in Australien. Dafür besuchen Kates Mutter Carole, Pippa und paar Freunde das junge Glück am Tag nach der Geburt.

Welches Geburts-Kleid trägt Kate?

Das gelbe Blümchen-Kleid ist wieder von Jenny Packham. Kates blaues Kleid bei der Geburt von George sorgte damals für einen Zusammenbruch der Homepage der Designerin.

Wie geht’s weiter?

Prinz William hat zwei Wochen Vaterschaftsurlaub. In den nächsten Tagen wird die junge Familie auf den Landsitz Anmer Hall in die Grafschaft Norfolk reisen. Wonach sich die royal family sehnt: ein bisschen Normalität.

 

0 Kommentare