Rottweiler-Attacke neuer Zwischenfall Zeuge: "Tyson" hetzt zwei Reiter an der Isar

Der Rottweiler Tyson, der einer 15-Jährigen an die Gurgel gegangen ist, wird öfter auffällig. Ein Zeuge berichtet, wie der Hund zwei Reiterinnen verfolgt – auf Befehl des Herrchens

 

München - Der Beißattacke eines Rottweilers auf die 15-Jährige Lisa am Flaucher vor einer Woche ist ein weiterer Zwischenfall vorausgegangen – das wurde jetzt bekannt.

Ein Spaziergänger hat nur Stunden vor dem Angriff beobachtet, wie das Herrchen sein Tier an der Isar auf Reiter hetzte. Helmut S. (47) war mit seinem Schnauzer an der Isar zwischen der Eisenbahn- und der Brudermühlbrücke unterwegs, als dem Angestellten ein Rottweiler und ein Mann auffielen.

„Es waren Tyson und sein Herrchen“, ist sich Helmut S. sicher. Der habe den Hund auf zwei Reiterinnen gehetzt: „Er machte sogar noch eine Handbewegung in Richtung der Frauen.“ Der Rottweiler stürmte los, schnappte nach dem Schweif eines Pferds, so Helmut S. „Die Frau schrie.“

Glücklicherweise hätten beide ihre Pferde unter Kontrolle gehabt. Der Hundehalter habe seinen Hund mit einem knappen Kommando zurückgerufen und gelacht.

 

12 Kommentare