Rotkreuzplatz Zwangspause für Wochenmarkt

Rotkreuzplatz in Neuhausen Foto: AZ

Wegen Bauarbeiten muss der Wochenmarkt auf dem Rotkreuzplatz zwei Wochen pausieren. Letzter Markttag ist am 2. Oktober.

 

Neuhausen - Äpfel vom Bodensee, Wurst vom Bio-Metzger, Käse, Gemüse, Gewürze und Eier - das alles gibt's jeden Donnerstag beim Wochenmarkt auf dem Rotkreuzplatz. Der Wochenmarkt geht allerdings im Oktober in die Zwangspause. Dringende Bauarbeiten machen den Marktbetrieb ab Montag, 6. Oktober, unmöglich. Davon betroffen sind auch die Gemüse-Standl, die täglich ihre Waren auf dem Platz feilbieten. Grund für die Baumaßnahmen ist die veraltete Stromversorgung. Bisher werden die Kabel von den Verteilerkästen oberirdisch auf dem Platz verlegt, um die Wägen der Verkäufer zu versorgen. Die Verteilerkästen an den U-Bahn-Aufgängen müssen zum einen leistungsfähiger werden und sollen zum anderen samt Kabel unter die Erde kommen.

Unterflurverteilung heißt das im Fachjargon. Damit Kabel und Kästen unter die Erde können, muss der Boden stellenweise aufgegraben werden. Der Platz bleibt laut Antje Jörg, Pressesprecherin im Kommunalreferat, passierbar, da die Bauarbeiten stückweise erledigt werden. Wenn die Arbeiten gut vorankommen, kann der Markt bereits am 23. Oktober wieder stattfinden, spätestens am 30. Oktober sollen die Händler ihre Waren wieder verkaufen können. Allerdings nicht allzu lage: Am 20. November ist der letzte Markttag vor der Adventspause. Die Buden für den Neuhauser Weihnachtsmarkt müssen aufgebaut werden, denn am 30. November ist der 1. Advent. Dann gibt's am Rotkreuzplatz Glühwein statt Eier und Lebkuchen statt Obst und Gemüse. Am 30. Dezember kehren die Marktleute zurück.    

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading