Rookie Theis geht unter Zipser und Chicago schlagen NBA-Spitzenreiter Boston

Jaylen Brown (rechts) von den Boston Celtics im Duell mit David Nwaba von den Chicago Bulls. Foto: Charles Rex Arbogast/AP/dpa

Die Chicago Bulls um Basketball-Nationalspieler Paul Zipser haben den dritten Sieg in Serie gefeiert. Das Team aus Illinois behauptete sich gegen Liga-Primus Boston Celtics mit NBA-Rookie Daniel Theis.

Chicago - Neuling Daniel Theis hat in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA im deutschen Duell gegen Paul Zipser eine empfindliche Niederlage kassiert.

Mit den von Ausfällen geplagten Boston Celtics unterlag der frühere Bamberger bei den Chicago Bulls 85:108. Für Boston war es die bislang höchste Saisonniederlage. "Manchmal bekommt man einen Tritt in den Hintern. So einfach ist das", sagte Celtics-Trainer Brad Stevens.

Beste Werfer der Bulls waren die Streithähne Nikola Mirotic (24 Punkte) und Bobby Portis (23). Portis hatte Mirotic Mitte Oktober im Training geschlagen und dabei mehrere Brüche im Oberkiefer zugefügt. Theis kam für den Rekordmeister, der unter anderem ohne Spielmacher Kyrie Irving und Marcus Morris auskommen musste, in elf Minuten auf vier Punkte sowie zwei Rebounds.

Atlanta Hawks jetzt schwächstes NBA-Team

Sein Nationalmannschaftskollege Zipser spielte 20 Minuten und verbuchte acht Punkte. Die Celtics sind mit einer Bilanz von 23 Siegen und sechs Niederlagen nur noch das zweitbeste NBA-Team hinter den Houston Rockets (21:4). Chicago gab den letzten Platz in der Liga an die Atlanta Hawks um Dennis Schröder ab. Beide Teams stehen bei 6:20.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null