Rolle des Menschenfressers Anthony Hopkins bereut "Hannibal"

Anthony Hopkins würde auf keinen Fall noch einmal in die Rolle des Menschenfressers Hannibal Lecter schlüpfen Foto: bangshowbiz

Anthony Hopkins ist mit der Rolle des Hannibal Lecter weltberühmt geworden. Während er über 'Das Schweigen der Lämmer' nur Gutes zu sagen hat, hadert er mit den Sequels.

 

Los Angeles - Anthony Hopkins bereut, Hannibal Lecter dreimal gespielt zu haben.

Der Schauspieler verkörperte den Kannibalen zum ersten Mal in dem Klassiker 'Das Schweigen der Lämmer', in dem er an der Seite von Jodie Foster zu sehen war und für den er einen 'Oscar' als bester Hauptdarsteller gewinnen konnte. Anschließend ließ er sich dazu überreden, den gleichen Charakter noch einmal in 'Hannibal' und 'Roter Drache' zu spielen. Dies bereut er nun, wie er der amerikanischen Webseite 'The Wrap' verriet: "Ich habe es einmal gemacht. Dann habe ich den Fehler gemacht, es zweimal zu machen. Und dann dreimal. 'Das Schweigen der Lämmer' ist okay. Es ist ein guter Film."

Er würde auf keinen Fall noch einmal in die Rolle des Menschenfressers schlüpfen, erklärte der 78-Jährige. Er sei damit endgültig fertig und verspüre nicht das geringste Bedürfnis, den Fehler erneut zu machen. Stattdessen konzentriert er sich nun auf ausgewählte, kleinere Projekte. So stand er kürzlich mit Ian McKellen für den Film 'The Dresser' vor der Kamera, der auf einem Theaterstück basiert und in diesem Sommer seine Premiere feiern soll.

 

0 Kommentare