Robert Rodriguez produzierte Serie Der Kultfilm "From Dusk Till Dawn" wird zur TV-Serie

Robert Rodriguez hat sich mit einem eigenen Fernsehsender kreative Freiheit gesichert Foto: John Shearer/Invision/AP

US-Regisseur Robert Rodriguez hat aus seinem Kultfilm "From Dusk Till Dawn" eine Fernsehserie gemacht. Dabei hatte er volle kreative Freiheit, denn die Serie wird auf seinem eigenen Kabelsender laufen.

 

Regisseur Robert Rodriguez (45, "Sin City") hat aus seinem Kultfilm "From Dusk Till Dawn" eine TV-Serie gemacht. Die Serie soll auf seinem neuen Fernsehsender "El Rey" laufen und wird an diesem Wochenende bei dem US-Film Festival South by Southwest vorgestellt werden. Schon seit Langem spielte der Regisseur mit der Idee, den Film von 1996 für das Fernsehen zu adaptieren, wie er dem Branchenblatt "Entertainment Weekly" erzählt. "Ich hatte diese Idee, wie man Teile der Geschichte von 'From Dusk Till Dawn' erweitern könnte und eine Stunde mit einer Geschichte füllen könnte, die alles erzählt, was vor dem Film und nach dem Film passiert."

Die Entwicklung der Serie habe allerdings lange gedauert. "Mir wurden schon oft Angebote für das Fernsehen gemacht, weil ich schnell und kostengünstig arbeite. Ich brachte dann Ideen vor, mit denen ich aber nie bis zur Produktion kam." Beim Fernsehen durchlaufe man zu viele Prozesse, an deren Ende entweder eine abgeschwächte Version herauskomme oder die Idee komplett verworfen werde.

Daher war die Gründung eines eigenen Kabelsenders ein wichtiger Schritt. Mit seiner kreativen Freiheit zielt Rodriguez, der für explizite Gewalt in seinen Filmen bekannt ist, aber nicht lediglich auf Schockmomente ab. "Wir versuchen nicht, blutiger oder gruseliger als alle anderen zu sein. Wir könnten blutiger und gruseliger als 'The Walking Dead' sein, aber das würde nicht zu 'From Dusk Till Dawn' passen. Man muss das nicht erzwingen. Solange es passt, können wir machen, was wir wollen."

 

0 Kommentare