Ribéry lobt neuen Bayern-Star TV-Serien und Mama-Essen: So lebt Coman in München

Überzeugt bei den Bayern: Neuzugang Kingsley Coman Foto: dpa

Seine Verpflichtung war ein Volltreffer: Kingsley Coman hat in seinen ersten Wochen beim FC Bayern gezeigt, dass er das Team sofort verstärkt. Nun verrät er, wie er in München lebt.

München - Für Franck Ribéry ist der Neue ein "guter Junge". Das sagt der Superstar des FC Bayern bei "fcbayern.de" über seinen Landsmann. "Ich spreche jeden Tage mit ihm, aber alle anderen auch. Bayern ist eine Familie. Das macht es jedem neuen Spieler einfach, sich sofort wie zuhause zu fühlen.“

Der 19-jährige Kingsley Coman hat in seinen ersten Wochen beim Rekordmeister überzeugt - in sechs Spielen gelangen ihm zwei Tore und vier Assists. Gemeinsam mit Douglas Costa, seinem Flügelkumpel, macht er das Fehlen von Ribéry und Arjen Robben (fast) vergessen.

"Hier ist es etwas ruhiger, etwas weniger streng, die Spieler sind ein bisschen freier - und das spürt man auf dem Platz“, sagt Coman nun auf der Bayern-Homepage zu den Gründen seines guten Einstands. "Die Verantwortlichen haben mir gesagt, dass das Spiel hier besser zu mir passen würde. Bis jetzt haben sie Recht behalten."

Aber wie tickt Coman eigentlich privat? Er sei "ein häuslicher Typ", verrät der französische U21-Nationalspieler, der in München mit seinen Eltern zusammen lebt und von ihnen bekocht wird: "Ich gehe nicht oft aus, das war auch in Turin oder Paris schon so. Und ich schaue gerne TV-Serien, zum Beispiel Game of Thrones.“

 

0 Kommentare