Rekordtransfer des FC Bayern Bericht: Lucas Hernández schneller fit als erwartet

, aktualisiert am 23.05.2019 - 10:48 Uhr
Lucas Hernández soll gemeinsam mit seinen neuen Teamkollegen in die Vorbereitung auf die kommende Saison einsteigen. Foto: imago/ZUMA Press

Frohe Kunde für den FC Bayern: Einem Medienbericht zufolge erholt sich Neuzugang Lucas Hernández schneller als erwartet von den Folgen seiner Knie-Operation.

 

München - Die Verantwortlichen des FC Bayern hatten sich nach Bekanntwerden der Verpflichtung von Rekordtransfer Lucas Hernández einige spitze Kommentare gefallen lassen müssen. Der Grund: Beim Medizincheck stellte Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt eine Knieverletzung fest. Nun gibt es jedoch gute Nachrichten für den deutschen Rekordmeister.

Wie die spanische Sportzeitung "Marca" berichtet, schreitet die Genesung des 23-jährigen Verteidigers nach dessen Knie-Operation schneller voran als erwartet. Demnach laufe die Reha hervorragend: Das beschädigte Innenband sei komplett wiederhergestellt – und der Verteidiger könne das Training wieder aufnehmen.

Hernández steigt in spezielles Reha-Programm ein

Bislang war der Plan gewesen, Hernández pünktlich zum Vorbereitungsstart des FC Bayern wieder fit zu bekommen. Offenbar ist der 23-Jährige jetzt jedoch schon früher wieder beschwerdefrei.

Erst Ende März hatte Professor Dr. Christian Fink den französischen Weltmeister in Innsbruck am lädierten Knie operiert. "Durch den Eingriff wird das vorher beschädigte Innenband wieder voll funktionsfähig. Der Spieler wird dem FC Bayern zum Saisonstart zur Verfügung stehen", sagte Müller-Wohlfahrt damals.

Hernández steigt an der Säbener Straße in ein auf ihn zugeschnittenes Reha-Programm ein und soll dann gemeinsam mit seinen neuen Teamkollegen die Vorbereitung auf die neue Saison aufnehmen.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading