Reisepläne von Sonja Kirchberger, Ben Becker, Benno Fürmann, Dominik Graf und Co. Zwischen Nordsee, Papua Neuguinea und dem Filmset - Die Promis im Sommerurlaub

Sonja Kirchberger, Benno Fürmann, Ben Becker und Hannes Jaenicke haben sehr unterschiedliche Urlaubspläne Foto: [M] imago/ddp images

Während die Wahl bei den Hollywood-Stars oft auf Mexiko, die Karibik oder Sardinien fällt, zieht es deutsche Promis wie Benno Fürmann und Ben Becker im Sommer eher in den Norden oder in die nähere Umgebung - oder einfach an den Set, wie sie spot on news erklärt haben.

 

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Auch unsere Promis zieht es in die Ferne. Die Nachrichtenagentur spot on news hat bei den deutschen Film- und Fernseh-Stars nachgefragt, wo es für den Sommerurlaub hingehen soll. Oft fallen die Pläne überraschend bescheiden aus. Denn warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in der Nähe schöne Urlaubsziele gibt? So reist Regisseur Dominik Graf (61, "Im Angesicht des Verbrechens") in diesem Jahr in die Schweiz; wenn auch nur, "weil sie so unglücklich gegen Argentinien verloren haben". Auch an die Ostsee zieht es viele Schauspieler wie etwa Gesine Cukrowski (45) oder die "Lindenstraßen"-Aktrice Anja Antonowicz (32).

Benno Fürmann (42) möchte in diesem Jahr ebenfalls seine nähere Umgebung besser kennenlernen: "Ich mache regelmäßig Kurztrips mit meiner Tochter. Wir fahren dann Zelten oder besuchen Freunde", erzählt er. "Ich liebe aber auch den Geruch einer fremden Stadt mit Geräuschen, Sprachen, Rhythmen und Speisen, die mir nicht vertraut sind. Inzwischen kann ich mir aber auch gut vorstellen, den ganzen Sommer im Berliner Umland zu verbringen. Meine Liebe zur Landschaft vor der Haustür ist gewachsen."

Bei manchen fallen die Urlaubspläne aber auch komplett ins Wasser, wie im Fall von Hannes Jaenicke (54, "Die große Volksverarsche"), den stattdessen die Arbeit ruft: "Ab 20. Juli drehe ich in Berlin einen Film. Insofern fallen die Sommerferien dieses Jahr aus." Ebenfalls in Berlin dreht Michaela May (62, "Zur Freiheit"), doch nicht nur: "Im Sommer drehe ich in Berlin und an der Ostsee und dann fahre ich nach Griechenland." Auch "Tatort"-Neuling Ferdinand Hofer (22) hat zu tun: "Momentan steht die Uni für mich an erster Stelle, da habe ich gar keine Zeit für irgendetwas anderes." Eben auch nicht für die Urlaubsplanung.

Auch Ulrike C. Tscharre (42) wird den Großteil des Sommers am Set verbringen. Nur eine Woche hat sie sich freischaufeln können und fährt zum Segeln nach Kroatien. "Ich segle sehr gerne, und wir haben uns mit Freunden zusammen ein Boot gechartert. Diese eine Woche ist dieses Jahr mein Urlaub." Deutlich entspannter geht es Sonja Kirchberger (49) an: "Ich mache Urlaub auf Formentera. Ich habe mich dort für einen Yoga-Kurs angemeldet. 14 Tage lang an nichts anderes zu denken, gönne ich mir diesen Sommer."

Wer arbeiten muss, kann sich damit trösten, dass es manchmal sowieso schöner ist, im Winter Urlaub zu machen, wenn es "hier kalt und eklig" ist, wie die Schauspielerin Alice Dwyer (25) findet. Auch Kabarettist und Schauspieler Eisi Gulp (58, "Dampfnudelblues") bleibt im Sommer grundsätzlich zuhause: "Denn da ist es im Chiemgau, wo ich lebe, wunderschön. Dafür haue ich im Winter immer ab", berichtet er. "Ich bin kein Wintermensch und kann auf Schnee und Kälte sehr gut verzichten. Deswegen besuche ich dann in der Regel meinen Sohn, der seit drei Jahren in Thailand lebt."

Ähnlich hält es auch Schauspieler Ben Becker (49, "Ben Becker - Die Bibel: Eine gesprochene Symphonie"): "Im Winter geht's nach Papua Neuguinea und im Sommer in meine Villa Kunterbunt an der Ostsee. Das reicht." Mehr Urlaub könne er sich zeitlich nicht leisten, "ich muss ja auch noch arbeiten", erklärt der Berliner Künstler. Bleibt zu wünschen: Gute Reise und frohes Schaffen!

 

0 Kommentare