TSV 1860 schwächelt Nur 1:1 in Rosenheim! Schwache Löwen verpassen nächsten Sieg

, aktualisiert am 26.11.2017 - 15:58 Uhr
1860-Spieler Benjamin Kindsvater (links) im Duell mit dem Rosenheimer Philipp Maier. Foto: sampics/Augenklick

Wieder kein Sieg: Der TSV 1860 schwächelt weiter in der Regionalliga Bayern. Bei Namensvetter TSV 1860 Rosenheim gibt es nach Rückstand nur ein 1:1. Aus zuletzt sechs Spielen holten die Sechzger damit nur zwei Siege. Die Partie der Löwen im Ticker zum Nachlesen.

TSV 1860 Rosenheim - TSV 1860 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Maier (44.), 1:1 Köppel (48.)

Rosenheim: Stockenreiter - Lenz, Heiß, Krätschmer - Höhensteiger (82. Denz), Köhler, Maier, Mayerl, Räuber (73. Eminoglu) - Majdancevic, Einsiedler (86. Linner)
TSV 1860: Hiller - Berzel, Weber, Mauersberger, Köppel - Koussou (46. Ziereis), Steinhart, Wein, Kindsvater (74. Helmbrecht) - Karger, Mölders

Gelbe Karten: Höhensteiger / Berzel, Weber, Mauersberger
Schiedsrichter: Florian Kornblum (Chieming)
Zuschauer: 3.900 (ausverkauft)

90. Minute + 5: Das Spiel ist aus! Die Löwen spielen unentschieden in Rosenheim.

90. Minute + 3: Zwei Ecken bringen nichts ein. Köppel wird diesmal beim Abschluss aus der zweiten Reihe geblockt.

90. Minute: Die reguläre Spielzeit ist vorüber. Es läuft die Nachspielzeit. Geht hier noch was?

85. Minute: Das muss einfach die Führung für die Löwen sein! Ziereis geht alleine auf Stockenreiter zu, spielt den Ball uneigennützig auf Karger, der mitläuft. Aber was für ein schlampiges Zuspiel. Der Ball ist viel zu weit vorne, Karger kommt gar nicht richtig dran. Das haben die Sechzger schlecht ausgespielt.

81. Minute: Sechzig gefährlich! Mölders steckt für Karger durch, der jedoch auf dem schwierigen Platz vertändelt und aus kurzer Distanz an Stockenreiter scheitert. Da war mehr drin!

79. Minute: Die Stürmer der Sechzger kommen einfach nicht durch. Rosenheim steht dicht gestaffelt und tief um das eigene Tor. Kein Zweifel: Die Kicker aus Alpenvorland wollen hier das Unentschieden irgendwie über die Zeit retten.

74. Minute: Wechsel bei den Löwen. Bierofka nimmt den ausgepumpten Kindsvater runter, der auch heute weitgehend wirkungslos blieb. Wuseler Helmbrecht ist für ihn jetzt dabei. Wird er zum Joker?

73. Minute: Kaaaarger! Der Stürmer wird nach einem Standard bei seinem Schussversuch aus dem Rückraum geblockt.

66. Minute: Mittlerweile ist es ein Spiel auf ein Tor. Die Löwen kommen jedoch nicht zwingend zum Abschluss. Rosenheim beschränkt sich nur noch auf das Verteidigen - und auf Konter.

61. Minute: Die Sechzger sind nach dem Seitenwechsel klar am Drücker, ohne sich jedoch weiter gute Chancen herauszuspielen.

55. Minute: Bodycheck von Berzel gegen seinen Gegenspieler. Das war ordentlich. Da hat der Löwe, schon verwarnt, Glück, dass er nicht mit Gelb-rot runter muss.

54. Minute: Gelbe Karte gegen Mauersberger (TSV 1860). Ein Rosenheimer geht auf links durch, der Routinier packt die Grätsche aus. Auf dem nassen Rasen sieht es spektakulär aus, wie er reinrutscht. Seinen Gegenspieler trifft der Innenverteidiger nicht, sieht aber trotzdem Gelb für die Aktion wegen gefährlichen Spiels.

48. Minute: Toooooor! TSV 1860 Rosenheim - TSV 1860 1:1, Torschütze: Köppel. Und das nächste Traumtor! Diesmal für die Löwen!! Nach einem Standard legt Ziereis am langen Pfosten nach hinten zurück. Köppel zündet den Turbo und schweißt den Ball in den Giebel - was für eine Lunte! Die Sechzger gleichen aus!

46. Minute: Wechsel bei den Löwen. Ziereis kommt als weiterer Stürmer in die Partie, der wirkungslose Koussou bleibt in der Kabine.

46. Minute: Weiter geht es in Rosenheim!

45. Minute + 1: Pause im Jahnstadion! Das war nix Löwen!

44. Minute: Toooooor! TSV 1860 Rosenheim - TSV 1860 1:0, Torschütze: Maier. Was für ein Traumtor! Die Sechzger klären nach einer Ecke schlampig nach vorn. Aus dem Halbfeld kommt der ungedeckte Maier angerauscht und hält ansatzlos mit einem feinen Dropkick drauf - der Ball rauscht nur so ins Kreuzeck! Keine Chance für Hiller!

38. Minute: Riesige Riesen-Chance für Rosenheim! Die Abwehrkette der Sechzger ist weit aufgerückt, Ballverlust, und dann fahren die Rosenheimer einen schnellen Konter. Räuber ist völlig frei durch, geht im Eins-gegen-eins auf Hiller zu, der bleibt stehen - und cool. Räuber vergibt fahrlässig, schießt den Löwen-Keeper quasi an, von dem der Ball am Pfosten vorbeikullert. 

37. Minute: Möööölders! Der Stürmer wird im Sechzehner geblockt, nachdem Torwart Stockenreiter unter dem Ball drunter durch fliegt.

34. Minute: Das war eng! Köhler bleibt nach einem Zweikampf mit Köppel im Sechzehner liegen. Aufregung auf der Tribüne, aber das war wohl zu wenig für einen Elfmeter.

29. Minute: Wein zirkelt den Ball bei einem Freistoß aus bester Position auf das Tor. Doch da ist deutlich zu wenig Bumms dahinter, Keeper Stockenreiter kan den Ball sogar aufnehmen.

26. Minute: Die Sechzger mühen sich weiter. Wieder einmal fehlt in der Zentrale ein Mann, der dem Spiel Linie und Struktur gibt. Sagen wir es genau: Timo Gebhart fehlt!

21. Minute: Wieder ein übles Einsteigen. Diesmal knapp hinter der Mittellinie. Das gibt die Gelbe Karte. Kindsvater hat es erwischt. Doch der Tempodribbler kann weiterspielen.

18. Minute: Rüdes Einsteigen gegen Mölders. Der Stürmer wird von hinten umgehauen, das muss eigentlich Gelb geben. Gibt es aber nicht. Bierofka regt sich tierisch auf, schmeißt wütend den Ball zurück auf den Platz und donnert dann seine Kappe auf den Boden. Der Löwen-Trainer lässt sich kaum beruhigen.

15. Minute: Riesen-Chance für Sechzig! Nach einem Standard köpft Mauersberger gegen die Laufrichtung von Torwart Stockenreiter. Köppel läuft ein, köpft den Ball jedoch gegen die Unterkante der Latte. Da fehlten nur Zentimeter.

14. Minute: Bierofka tigert vorne in seiner Coaching-Zone umher. Das Spiel seiner Löwen gefällt dem Trainer offensichtlich noch gar nicht.

11. Minute: Die Sechzger können sich etwas vom Druck lösen. Mölders arbeitet vorne viel, kommt aber noch nicht durch. Hinten spielen die Giesinger bei Ballbesitz mit einer Dreierkette. Bierofka will wohl unbedingt Überzahlsituationen im Mittelfeld schaffen. Doch Rosenheim verteidigt sehr kompakt.

8. Minute: Die Löwen tun sich noch extrem schwer. Das mit dem Drücker müssen wir zurücknehmen. Hiller kommt gegen Majdancevic gerade noch rehctzeitig aus dem Kasten. Die Heimmannschaft spielt forsch und mutig.

5. Minute: Riesen-Chance für Rosenheim! Einsiedler schlägt einen Eckball auf den langen Pfosten. Lenz kommt völlig frei zum Kopfball, köpft aber mittig auf Hiller, der abwehren kann. Den Nachschuss bekommt Köppel genau ins Gesicht. Nach kurzer Behandlung geht es für den Linksverteidiger weiter.

3. Minute: Die Löwen sind von Beginn an am Drücker. Viel geht in den Anfangsminuten vor allem über die rechte Seite. 

1. Minute: Los geht es im Jahnstadion!

13.58 Uhr: Kurz vor Spielbeginn schneit es nochmal. Der Platz ist ohnehin nicht im besten Zustand. Gleich geht es los!

13.45 Uhr: Rosenheim hat, nebenbei, momentan nicht wirklich eine Lauf. Die Oberbayern verloren die beiden vergangenen Partien gegen Schalding-Heining (0:3) und Nürnberg II (2:6) deutlich. Wie schlagen sie sich heute gegen die Giesinger?

13.40 Uhr: Übrigens: Verfolger FC Ingolstadt II hat am Samstag gepatzt, verlor beim FC Memmingen 3:4. Zweiter ist jetzt die Reserve des 1. FC Nürnberg, die 6:3 gegen den SV Schalding-Heining gewann. Drei Punkte beträgt der Rückstand der Franken vor diesem Spiel auf die Löwen.

13.25 Uhr: Und da ist auch die Mannschaft der Sechzger. Sie kommt unter dem Jubel der wieder mal zahlreich mitgereisten Fans auf das Feld. Spannend wird gleich zu beobachten sein, mit welcher taktischen Grundformation Bierofka seine Mannen spielen lässt. Wird es ein 4-1-4-1?

13.15 Uhr: Auch die Zusatztribüne, eine Gerüstkonstruktion auf der Tartanbahn, ist bereits kräftig gefühlt. Wie der Verein auf Anfrage erklärte, haben 1.000 Zuschauer auf dieser Platz. Insgesamt werden heute 3.900 Zuschauer dabei sein.

13.10 Uhr: Die Kulisse ist wirklich herrlich. Im Hintergrund ist der mit Schnee bedeckte Wendelstein zu sehen. Apropos Schnee: Aktuell schneit es auch im Jahnstadion. Das füllt sich bereits.

12.55 Uhr: Die Aufstellung der Löwen ist auch schon da. Chefcoach Daniel Bierofka setzt Nicholas Helmbrecht und Markus Ziereis auf die Bank. Matthias Steinhart beginnt wohl offensiver als sonst.

12.45 Uhr: Herzlich willkommen aus Rosenheim. Es ist kalt, aber der Rahmen ist dennoch prächtig. Heute heißt es Sechzig gegen Sechzig, im Hintergrund die Berge. Das ist wahrlich die Regionalliga Bayern. Wir sind live für Sie dabei!


Vorbericht

Rosenheim - Endlich wieder Fußball, endlich wieder Regionalliga Bayern, endlich wieder Sechzig. Nach dem Strom- samt Spielausfall vom Grünwalder Stadion ist der TSV 1860 an diesem Sonntag (14 Uhr) bei Namensvetter TSV 1860 Rosenheim zu Gast. Die Vorfreude bei den Gastgebern ist groß, das Jahnstadion ist mit 3900 Zuschauern ausverkauft. Eigens wurde eine Zusatztribüne aufgebaut.

Die Löwen stehen derweil etwas unter Druck, gab es schließlich in den vergangenen fünf Ligaspielen drei Niederlagen. Routinier Jan Mauersberger bezeichnete die Partie im Gespräch mit der AZ als "das klassische Auswärtsspiel: schwierige Bedingungen und ein topmotivierter Gegner. Wir müssen schauen, dass wir dagegenhalten", sagte der Innenverteidiger.

Bierofka sorgt sich um den Platz

"Wir haben versucht, die Spannung hochzuhalten. Ich denke schon, dass wir auf Spannung sind", erklärte indes Chefcoach Daniel Bierofka vor der anstehenden Partie. Rosenheim sei "eine Mannschaft, die eine ganz klare Handschrift hat". Der 38-Jährige sieht indes "die Problematik, dass der Platz in schlechtem Zustand sein wird, was beiden Teams nicht zugute kommt", erzählte der Sechzig-Trainer. "Rosenheim ist eine Mannschaft, die Fußball spielen will."

Fußball spielen wollen auch die Sechzger. Endlich dürfen sie das auch wieder. Verfolgen Sie das Spiel aus Rosenheim ab 14 Uhr hier im AZ-Liveticker.

Lesen Sie auch: Der Power-Auftritt: 43 Sekunden Diplomatie in Giesing

Im Video: Bierofka warnt vor Gegner Rosenheim

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading