TSV 1860 gewinnt 3:0 Sechzig fertigt Pipinsried nach Express-Start ab

, aktualisiert am 06.10.2017 - 20:53 Uhr
Das 1:0 in der ersten Spielminute: Nicolas Andermatt vom TSV 1860 trifft per Kopf. Foto: imago/Sven Simon

Zwölfter Saisonsieg für den TSV 1860: Die Löwen bezwingen im Grünwalder Stadion den FC Pipinsried und führen die Regionalliga Bayern vorerst mit 14 Punkten Vorsprung an. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

 

TSV 1860 München - FC Pipinsried 3:0

Tore: 1:0 Andermatt (1.), 2:0 Grassow (32./Eigentor), 3:0 Karger (66.)

TSV 1860: Hiller - Koussou, Mauersberger, Steinhart, Köppel - Berzel, Andermatt (59. Türk) - Helmbrecht, Ziereis (59. Hursan), Karger - Mölders (84. Bachschmid)
FC Pipinsried: Reichlmayr - Liebsch, Achatz, Grassow, Schuster - Grahammer (65. Lushi) - Rabihic, Burkhard, Tosun, Arik (76. Goia) - Müller (76. Segashi)

Zuschauer: 12.500 (ausverkauft) in Giesing, Schiedsrichter: Achmüller (Würding)

90. Minute: Das Spiel ist aus! Sechzig gewinnt das Heimspiel gegen Pipinsried souverän 3:0.

89. Minute: Berzel klärt ganz stark im Eins-gegen-eins gegen Segashi. Starker Ballbeherrschung vom Innenverteidiger. 

87. Minute: Pipinsried nochmal gefährlich! Eine Kopfball-Verlängerung geht ein, zwei Meter neben das Löwen-Gehäuse. Chapeau, der Außenseiter spielt bis zum Schluss wacker mit.

84. Minute: Wechsel bei Sechzig. Bierofka nimmt Mölders nach einem fleißigen Auftritt runter. Im Sturm darf sich nun Bachschmid nun beweisen. 

79. Minute: Pipinsried hat noch zweimal gewechselt, aktuell aber nichts mehr entgegen zu setzen. Legen die Löwen noch ein weiteres Tor nach? Die Westkurve singt indes unentwegt ihre LIeder. 

72. Minute: Sechzig bleibt präsent. Mölders verpasst im Strafraum ein Zuspiel mit einem Scherenschlag. Der Stürmer läuft unermüdlich, gibt alles.

66. Minute: Tooooooor! TSV 1860 München - FC Pipinsried 3:0, Torschütze: Karger. Was für eine Vorarbeit! Helmbrecht knöpft einem Gegenspieler den Ball ab, zündet den Turbo, geht auf zwei Mann zu und spielt genau im richtigen Moment auf Karger, der links mitgeht. "King Karges" schaut kurz hoch und schließt trocken links unten ab - stark gemacht, von beiden. Es war Kargers neuntes Saisontor.

62. Minute: Kurzer Nachtrag: Das zweite Tor hat doch nicht Berzel erzielt. Pipinsrieds Grassow war als letzter Spieler am Ball und fälschte diesen nach dem Mauersberger-Kopfball unhaltbar ab.

59. Minute: Doppel-Wechsel bei Sechzig. Torschütze Andermatt und Ziereis gehen runter, Bierofka bringt Türk und Hursan in die Partie.

55. Minute: Sechzig gefährlich!! Mölders lässt am Sechzehnereck einen Gegenspieler ins Leere laufen, zirkelt den Ball fein über den linken Querbalken hinweg. Da fehlte nicht viel.

52. Minute: Gelbe Karte gegen Andermatt. Der Schweizer hält Gegenspieler Arik fest. Keine Frage, dafür wird er verwarnt.

48. Minute: Beide Mannschaften sind unverändert auf den Platz zurückgekehrt. Die Löwen übernehmen sofort die Initiative.

46. Minute: Weiter geht es auf Giesings Höhen!

45. Minute: Pause im Grünwalder Stadion!

43. Minute: Pipinsried gefährlich! Müller kommt an der Grundlinie noch an den Ball schießt auf den kurzen Pfosten. Hiller kann nicht festhalten, die Kugel segelt über den 1860-Goalie, der den Ball im Nachfassen festhalten kann.

42. Minute: Karger geht gegen zwei Mann ins Dribbling, wird jedoch ausgebremst. Legt Sechzig sogar vor der Pause nochmal nach?

37. Minute: Gelbe Karte gegen Müller (Pipinsried). Rüdes Foul! Stürmer Müller grätsch 1860-Keeper Hiller über den Haufen, als dieser den Ball wegschlägt.

34. Minute: Pipinsried bleibt dran. Hiller muss einen strammen Distanzschuss über die Latte lenken - stark pariert.

32. Minute: Tooooooor! TSV 1860 München - FC Pipinsried 2:0, Torschütze: Berzel. Kuriose Kiste! Standardflanke aus dem Halbfeld, Mauersberger köpft am Fünfereck in Richtung langen Pfosten. Irgendwie ist Berzel noch dran und der Ball kullert gemächlich ins Netz.

31. Minute: Sechzig gefährlich! Tückischer Schuss von Ziereis. Der Ball kommt zwar mittig, senkt sich aber kurz vor Torwart Reichlmayr, der die Kugel erst im Nachfassen festhalten kann.

30. Minute: Pipinsried wehrt sich. Nach einem Eckstoß mühen sich die Sechzger, den Ball aus der Gefahrenzone, sprich, weg vom Strafraum zu bekommen. 

25. Minute: Gelbe Karte gegen Tosun (Pipinsried). Der FCP-Spieler steigt Köppel von hinten in die Haken, Schiedsrichter Achmüller zeigt folgerichtig die Gelbe Karte.

22. Minute: Gefährliche Standardflanke von Steinhart aus dem Halbfeld. Am langen Pfosten verpassen gleich zwei Löwen. Sechzig übernimmt wieder die Initiative. 

18. Minute: Pipinsried steht jetzt kompakt im Mittelfeld, bereitet den Giesingern mehr Probleme. Die Löwen versuchen, das Spiel in die Breite zu ziehen, doch aktuell gibt es gegen dieses Bollwerk kein Durchkommen.

15. Minute: Gelbe Karte gegen Löwe Berzel. Der Defensivmann vertändelt den Ball, Arik springt auf und davon, Berzel weiß sich nur noch mit einem Trikotzupfer zu helfen.

14. Minute: Gefährlicher Rückpass auf Keeper Hiller. Beinahe kann Stürmer Müller dazwischengehen, doch der Löwen-Torhüter drischt den Ball weg. Mit solchen Aktionen müssen die jungen Sechzger aufpassen.

10. Minute: Tückische Finte der Sechzger. Ziereis hält nach einem Eckball von Karger die Innenseite hin, der Ball segelt Zentimeter über den Querbalken. Pipinsried kommt kaum zum Durchschnaufen.

7. Minute: Nächster Koppfball der Löwen nach einem Standard, doch Mölders wird gestört, bekommt keinen Druck hinter die Kugel. Sechzig ist am Drücker!

4. Minute: Pipinsried muss sich von diesem Schock erstmal erholen. Das Spiel der Gäste aus dem Dachauer Hinterland wirkt zerfahren. Die Fans sind begeistern, wie früh die Löwen hier für klare Verhältnisse sorgen wollen.

1. Minute: Tooooooor! TSV 1860 München - FC Pipinsried 1:0, Torschütze: Andermatt. Was für ein Start!! Köppel holt stark den Eckstoß raus, den Karger in den Fünfmeterraum tritt. Andermatt, der junge Bursche, kommt in den Sechzehner angerauscht und wuchtet die Kugel willensstark ins Netz. Diese Jungs sind schon wieder heiß!

1. Minute: Los geht es auf Giesings Höhen!

18.45 Uhr: Das Grünwalder Stadion füllt sich langsam aber sicher. Es ist nasskalt in Giesing, die Stimmung ist dennoch jetzt schon prächtig. Kein Wunder bei einer Tabellenführung mit elf Punkten Vorsprung.

18.15 Uhr: Herzlich willkommen im Liveticker der AZ. Freitagabend, Flutlicht, Grünwalder Stadion - Sechzge spielt in der Regionalliga Bayern, und natürlich sind wir live für Sie dabei. Die Aufstellung ist auch schon da. Chefcoach Bierofka gönnt Kindsvater eine Pause, setzt den Tempodribbler und Weeger auf die Bank, bringt dafür Koussou und Helmbrecht von Beginn an. Andermatt darf für Wein ran.

 

Vorbericht

Für die Löwen geht es in der Regionalliga Schlag auf Schlag. Schon am Freitag steht das Spiel gegen den FC Pipinsried auf dem Programm – es ist das dritte Spiel in sechs Tagen. Der TSV 1860 befindet sich mit elf Punkten Vorsprung souverän an der Tabellenspitze, der kommende Gegner aus Pipinsried steht aktuell auf Platz 13.

Bei Pipinsried gibt es eine Besonderheit in der Mannschaft: Fabian Hürzeler fungiert dort als Spielertrainer, gegen die Löwen kann er wegen seiner 5. Gelben Kartn allerdings nicht auflaufen. Der 24-jährige Hürzeler und Bierofka kennen sich gut – von 2014 bis 2016 spielte er in der zweiten Mannschaft der Löwen. "Fabi hat eineinhalb Jahre unter mir trainiert. Ich wollte eigentlich, dass er bei uns bleibt, aber er hat seine Zukunft als Trainer gesehen", so Löwen-Coach Bierofka.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading