Regensburg Einbrecher entpuppt sich als betrunkener Nachbar

Der Nachbar hatte so viel getrunken, dass er zur falschen Wohnungstür hereinstolperte. Foto: dpa

Kurioser Einbruch in einem Regensburger Mehrfamilienhaus. Eine Woche später zeigt sich ein Nachbar verantwortlich, der am Tatabend zu betrunken war, um seine eigene Wohnungstüre zu finden.

 

Regensburg - Ein betrunkener Mann hat sich in Regensburg in der Haustür geirrt und damit Ermittlungen wegen Einbruchs ausgelöst. In der Vorwoche war in der Domstadt, genauer gesagt in der Donaustaufer Straße, ein Einbruch angezeigt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Nun habe sich ein Nachbar gemeldet, der angab, dass er an dem Tag zu tief ins Glas geschaut und sich im Stockwerk geirrt habe.

Seine Schilderungen deckten sich mit den bisherigen Ermittlungsergebnissen. Da auch die Tatsache, dass nichts gestohlen wurde, für die Version des Schluckspechts sprach, konnte die Polizei den Fall getrost abschließen.

 

0 Kommentare