Regen Feuer zerstört Bauernhof

Der Brand im Technikraum konnte schnell gelöscht werden (Symbolbild). Foto: dpa

Beim Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen wurden zwei Personen leicht verletzt.

 

Regen -  Am Dienstag, gegen 20.22 Uhr teilt eine Anwohnerin aus dem benachbarten Kirchberg einen Brand in Kleinloitzenried im Landkreis Regen mit. Etwa zur selben Zeit hörte ein 53-jähriger Landwirt ein lautes Geräusch im Freien und bemerkte im hinteren Teil der Stallung einen Brand.

Das Feuer griff sehr schnell auf den darüber liegenden Heustock und den Kuhstall mit etwa 90 Stück Vieh über. Dann griff das Feuer auf eine weitere Stallung und einen Schuppen über. Ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden.

Der Brandschaden wird derzeit auf 500000 bis 600000 Euro geschätzt. Bei der Rettung der Tiere aus dem Stall erlitt der 53-jährige Landwirt eine leichte Rauchvergiftung und wurde zur Beobachtung in das Krankenhaus nach Zwiesel verbracht. Seine 85-jährige Mutter erlitt einen Schock und wurde ebenfalls zur Beobachtung in das Krankenhaus nach Zwiesel eingeliefert.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass alle Tiere aus dem Stall gerettet werden konnten. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand brach das Feuer unter einem an die Stallung angebauten Vordach aus, unter dem ein landwirtschaftliches Fahrzeug abgestellt war. Ein technischer Defekt als Brandursache ist derzeit nicht auszuschließen. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Straubing hat die Brandermittlungen aufgenommen.

 

0 Kommentare