Referendum in der Ostukraine Putin lobt Volksbefragung

"Wir respektieren den Willen des Volkes", sagt Russlands Präsident

 

Moskau – Russland hat sich hinter das Ergebnis der umstrittenen Referenden für die Abspaltung des Ostens der Ukraine gestellt. "Moskau respektiert den Ausdruck des Willens der Bevölkerung der Regionen Donezk und Lugansk", erklärte der Kreml am Montag. Zugleich rief er die Übergangsregierung in Kiew zum "Dialog" mit den prorussischen Separatisten in den beiden Regionen auf.

Im Vorfeld der Befragungen hatte Putin die Separatisten noch um die Verscheibung der Abstimmungn gebeten. Politiker im Westen hatten das als durchsichtiges Manöver kritisiert. Die Regierung in der Ukraine behauptet, die Abstimmungen seien vom Kreml "organisiert und finanziert" worden.

 

3 Kommentare