Rechte Gruppierung „Freies Netz Süd“: Landtag fordert Verbot

„Freies Netz Süd“: Landtag fordert Verbot Foto: dpa

"Militant gegen die Demokratie": Die rechtsradikale Gruppierung „Freies Netz Süd“ wollen die Fraktionen im bayerischen Landtag verbieten lassen.

 

München - Die Fraktionen im bayerischen Landtag wollen die rechtsradikale Gruppierung „Freies Netz Süd“ verbieten lassen. Im Landtag sei am Donnerstag einstimmig für einen entsprechenden Antrag der SPD gestimmt worden, teilte die Fraktion in München mit. Darin werde die bayerische Staatsregierung aufgefordert, die neonazistische Organisation „Freies Netz Süd“ und ihre Tarnorganisation, die „Bürgerinitiative soziales Fürth“, zu verbieten. „Es ist höchste Zeit, dass eine solche Gruppierung, die sich militant gegen die Demokratie stellt, aus dem Verkehr gezogen wird“, sagte der SPD-Abgeordnete Florian Ritter.

 

5 Kommentare