Einigung mit Real Madrid FC Bayern verpflichtet James Rodríguez - Leihe für zwei Jahre

Der Trainer-Vater und sein Ziehsohn sind wieder vereint: James Rodríguez kommt zum FC Bayern. Foto: EPA/EMILIO NARANJO

Am Montag wollte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge das Transfergerücht weder bestätigen noch dementieren - jetzt ist der Wechsel fix! Der FC Bayern holt James Rodríguez von Real Madrid. Als Leihgabe.

 

München - Nach dem "Granätchen" Corentin Tolisso ist dieser Wechsel tatsächlich eine Transfer-Bombe: James Rodríguez wechselt von Real Madrid zum FC Bayern. Uli Hoeneß hat nicht zu viel versprochen mit den Münchner "Granaten."

Am Montag waren Spekulationen aufgepoppt, dass James Rodríguez den deutschen Rekordmeister gegenüber anderen ebenfalls um ihn buhlenden Klubs vorzieht. "Er ist näher an Bayern München als an PSG, Chelsea und Manchester United", sagte Javier Hernandez Bonnet, der Chefreporter des kolumbianische Fernsehsender Caracol TV.

Am Dienstag nannten die spanische Marca und die italienische Gazzetta dello Sport den Wechsel des Offensiv-Star von Real Madrid nach München eine beschlossene Sache - am Mittag bestätigte der FC Bayern den Transfer auch offiziell.

Der deutsche Rekordmeister leiht den Kolumbianer für zwei Spielzeiten mit einer fest vereinbarten Kaufoption aus. Der Kolumbianer wird seinen Vertrag in München unterzeichnen, sobald er den obligatorischen Medizincheck erfolgreich absolviert hat.

Rodríguez hatte bei Real Madrid seine beste Zeit unter dem heutigen Bayern-Coach Carlo Ancelotti und gilt als dessen Wunschspieler. Insgesamt bestritt der Spieler 111 Spiele für Real, dabei schoss er 36 Tore und bereitete 41 weitere vor.

"Wir sind sehr glücklich, dass wir diesen Transfer umsetzen konnten. Die Verpflichtung von James Rodríguez war der große Wunsch unseres Trainers Carlo Ancelotti, nachdem beide bereits in Madrid erfolgreich zusammengearbeitet hatten", erklärt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG. "James ist ein vielseitig einsetzbarer Spieler. Er ist selbst torgefährlich, bereitet viele Treffer vor und schießt obendrein tolle Standards. Mit diesem Transfer haben wir die Qualität unserer Mannschaft ohne Frage noch einmal erhöhen können."

75 Millionen Euro hatte Real 2014 für den Linksfuß an AS Monaco überwiesen, um den heute 25-Jährigen nach Spanien zu locken. Rodríguez' aktuellen Marktwert taxiert transfermarkt.de auf 50 Millionen Euro.

Die Gazzetta dello Sport berichtet zudem, dass Rodríguez in München ein Jahresgehalt von zwölf Millionen Euro bekommen soll, womit er sich gut ins Gehaltsgefüge des Rekordmeisters einpassen würde.

Lesen Sie hier: Wenger will Sanchez beim FC Arsenal halten

 

6 Kommentare