Real Madrid - Manchester United 1:1 De Gea treibt Real zur Verzweiflung

Real Madrid steht nach einem Heim-Remis gegen Manchester United im Achtelfinal-Hinspiel vor dem Aus in der Champions League.

 

Madrid - 27:15 Torschüsse – am Ende ist Real Madrid im Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester United aber nicht über ein 1:1 hinaus gekommen.

Im Duell der Supermächte des europäischen Fußballs gingen die Engländer nach 20 Minuten durch einen Kopfball von Danny Welbeck in Führung.

Superstar Cristiano Ronaldo, der von 2003 bis 2009 für United gespielt hatte, schaffte lediglich noch den Ausgleich – ebenfalls per Kopf (30.). Weitere Chancen vereitelte der in Madrid geborene ManUtd-Keeper David de Gea.

Bei Real spielten die deutschen Nationalspieler Sami Khedira und Mesut Özil 90 Minuten durch. "Ich ärgere mich sehr, aber so ist das im Fußball. Wir sind nicht belohnt worden", sagte Özil.

Real muss sich im Rückspiel am 5. März strecken, um zum dritten Mal in Folge in die Runde der letzten Acht einzuziehen.

 

0 Kommentare