Reaktionen zum Löwen-Chaos "Sorry, aber das ist nicht mehr mein Verein"

Die Treuen aus der Kurve. Aber wie lange machen die Löwenfans das Chaos in Giesing noch mit? Foto: sampics/Augenklick

Eichin entlassen, Ismaik schießt gegen Hoeneß: die Chaos-Wochen bei den Löwen nehmen kein Ende. Das sagen die Fans zum Sechzger-Wahnsinn.

 

München - Unfassbar, was zur Zeit beim TSV 1860 abgeht. Man ist ja einiges gewohnt in Giesing, aber die letzten Wochen waren trotzdem außergewöhnlich. Neueste Höhepunkte: die Entlassung von Sportchef Thomas Eichin und die Angriffe von Hassan Ismaik gegen Uli Hoeneß und den FC Bayern. Aber was sagen eigentlich die Fans zu den Entwicklungen bei den Löwen? Wir haben einige Reaktionen von unserer Homepage und Facebook-Seite zusammengetragen.

"Sorry, aber das ist nicht mehr mein Verein", schreibt "Löwenfan". Und damit trifft er den Ton der Kommentatoren ganz gut. " Wir hatten schon sehr viel Chaos, jedoch noch nie so viel wie derzeit", schreibt er weiter, und spricht damit vielen aus der Seele. "die Sendung" wird noch drastischer: "Deutschland sucht den Superdepp wird eingestellt, man hat ihn gefunden". Und meint damit wohl Hassan Ismaik.

Einige stellen sich aber auch auf die Seite des Investors und unterstellen Thomas Eichin Ahnungslosigkeit: "Ein Sportdirektor verpflichtet einen seit längerem vertragslosen, über dreissigjährigen Profi, der auf Grund körperlicher Defizite den Anforderungen des Profi-Fußballs nicht mehr gewachsen ist! Er stattet ihn mit einem Jahresgehalt von ca. 1 Million aus, offensichtlich ohne sich darüber mit dem Geldgeber auszutauschen. Frage an alle, die sich über die Entlassung des Sportdirektors so aufregen: Wie würdet ihr an Ismaiks Stelle reagieren?", schreibt etwa "amateur".

In unserer AZ-Umfrage schämen sich 45% für den jordanischen Investor und seine Aussagen in Richtung Uli Hoeneß. 40% unterstützen ihn aber auch. Der Rest enthält sich.

Wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen. Nach diesem Motto reagieren auch einige User, höchstwahrscheinlich Menschen mit roter Bettwäsche: "einfach köstlich die tägliche Selbstabschaffungs Show der Blauen Bettvorleger. Jeder Tag ein Highlight." 

Und Ali Kali glaubt, den Eichin-Nachfolger schon zu kennen: "Neben Anthony Power kommt jetzt bestimmt noch Captain Future"

Den meisten Löwen-Fans geht die Sache allerdings ganz schön an die Nieren. Verständlicherweise. So möchte man bei dem ganzen Theater, wie Ramona Fürst auf unserer Facebook-Seite, eigentlich nur noch fragen: "Wo soll das bloß noch hinführen?"

 

50 Kommentare