Raus beim Dschungelcamp 2015 Angelina Heger: Irrer Facebook-Shitstorm wegen Auszug

"Prinzessin", "Geldgeil" - auf Angelinas Facebook-Seite tobt der Shitstorm. Foto: © RTL/AZ-Screenshot

Nach ihrem Auszug aus dem Dschungelcamp in Australien tobt auf der Facebook-Seite von Angelina Heger der Shitstorm. "Geldgeil" und "arrogant": Die Fans sind nach dem freiwilligen Auszug sauer.

"Wir sind stolz auf Angelina - auch wenn das Heimweh am Ende gesiegt hat! Danke für Euren tollen Support in den letzten Tagen", schreibt das "Team Angelina" auf der Seite der ehemaligen Bachelor-Kandidatin. Die Fans - oder ehemaligen Fans - der Blondine sehen den Auftritt der 22-Jährigen im Dschungel offenbar ganz anders. Es hagelt böse Kommentare und Beleidigungen!

"Das war nix. Nur am jammern das hat gernervt, ich hätte mehr erwartet", lautet einer der eher netteren Kommentare. Andere werden expliziter und beschimpfen die 22-Jährige für ihren frühen Ausstieg aus der Sendung. Nur ums Geld sei es ihr gegangen, stellt ein Facebook-Fan überrascht fest. Wirklich ein Skandal in einer Show, die dafür bekannt ist, klammen Promis aus der Schuldenfalle zu helfen.

Aber tatsächlich hatten viele Fans mehr von Angelina erwartet. Wenn sie nicht gerade schlief, dann quengelte sie: "Ich vermisse meine Hunde, meine Mami und meinen Freund, der Reis schmeckt wie Kotze, ich brauche Schokolade, wann gibt's was Süßes".

Das Heimweh nach Freund, Mama und Hund war dann auch der Grund für den Ausstieg. Auch das wollen die Fans nicht recht glauben: "Heimweh? Aber 1monat in Südafrika mit dem Bachelor rum hängen geht oder was?"

Im Camp hatte Angelina sich noch über ihren Erfolg in den sozialen Medien gefreut und laut überlegt, wie viele neue Facebook-Fans ihr die Zeit im Dschungel wohl bringen würde. Erklärtes Vorbild: Mesut Özil! Hat wohl nicht ganz funktioniert. Selma Z. kommentiert: "Durch's Aufgeben ist der Özil aber nicht erfolgreich geworden."

 

1 Kommentar