Rathaus CSU-Stadtrat will Öko-Konto

Stadtrat Michael Brückner hat den grünen Daumen. Foto: AZ-Archiv

Als Gemüsebauer im Knoblauchsland schätzt Stadtrat Michael Brückner die Natur. In Nürnberg will er mehr Bäume sehen

 

NÜRNBERG In der Innenstadt fehlen Straßenbäume. Doch die Stadt hat zu wenig Geld, um Neue zu pflanzen. Jetzt hat CSU-Stadtrat Michael Brückner einen Finanzierungsvorschlag aufgetan: das so genannte Öko-Konto.

Auf das könnten Bauherren Ausgleichsgelder einzahlen, wenn bei ihrer Baustelle Grün vernichtet wird. „Mit dem Geld kann man das Grünflächendefizit in der Innenstadt beheben“, so Brückner. Bisher flössen derartige Mittel vor allem in Ausgleichsmaßnahmen in den Außenbezirken der Stadt.

 

0 Kommentare