Raser in Niederbayern Bundesstraße: Irrer Motorradfahrer mit 218 km/h geblitzt

Ein Motorradfahrer war auf einer Landstraße mehr als doppelt so schnell unterwegs, wie erlaubt. Foto: imago

Im Landkreis Deggendorf hat ein Motorradfahrer eine Bundesstraße mit einer Rennstrecke verwechselt. Die Polizei erwischte den Raser.

Lalling - Ein Motorradfahrer ist auf einer Bundesstraße in Niederbayern 118 Stundenkilometer zu schnell gefahren. Erlaubt ist auf der Straße bei Lalling (Landkreis Deggendorf) Tempo 100. Die Polizei erwischte den Biker am Sonntag mit einer Geschwindigkeit von 218 Stundenkilometern, wie das Polizeipräsidium am Dienstag berichtete. Der Raser muss seinen Führerschein jetzt für drei Monate abgeben.

 

8 Kommentare