Raser gefasst 103 Km/h: Betrunkener Biker (21) rast durch Petueltunnel

Betrunken und viel zu schnell: Die Polizei hat am Mittwoch einen Motorrad-Raser gefasst. Foto: dpa
 

Weil er schnell nach Hause wollte, rast ein betrunkener Motorradfahrer mit über 100 Km/h durch den Petueltunnel - auf der Autobahn gibt er dann noch mehr Gas. 

Milbertshofen - Viel zu schnell war ein Motorradfahrer 821) am Mittwoch im Petueltunnel und auf der A9 unterwegs - bei der Kontrolle stellt sich heraus, dass er auch noch betrunken ist.

Mit einer nachweisbaren Geschwindigkeit von 103 km/h raste der 21-jährige Computerprogrammierer mit seiner Honda CBR 500 am Mittwoch, 4. Juni, gegen 1.19 Uhr, durch den Petueltunnel in östliche Richtung. In Schwabing fuhr er dann mit seinem Motorrad auf die A 9 - dort wurden 159 Km/h, statt der erlaubten 80 km/ gemessen.

Auf Höhe der Anschlussstelle Freimann konnte der Raser dann von Beamten der Münchner Verkehrspolizei angehalten werden. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass der Motorradfahrer außerdem stark nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Alkotest ergab 0,74 Promille.

Den Biker erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 1050 Euro, drei Punkte sowie ein Fahrverbot von drei Monaten.

Als Grund gab er an, nach Überstunden im Büro schnell nach Hause kommen zu wollen.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading