Queer! Ein Münchner Oscar

Jetzt bekommt auch Münchens Schwulenszene ihren Oscar: das Stadtmagazin „Leo“ kreiert einen.

MÜNCHEN - Am nächsten Samstag verleiht das Münchner Stadtmagazin „Leo“ erstmals den „Goldenen Leo“. Das ist ein Preis an „herausragende Vertreter der queeren Community“.

In der Einladung zu dem Termin heißt es: „In der Münchner Gay Community wird viel gearbeitet und viel bewegt – doch zu selten gibt es einmal ein positives Feedback.“ Das solle sich jetzt ändern.

Der „Goldene Leo“ sieht ein bisschen aus wie der Oscar. Die Szene war aufgerufen, ihre Lieblinge in acht Kategorien zu wählen: Location, Barkeeper, Bar/Club, DJ, Event, Engagement, Party oder Szenetyp.

 
 

0 Kommentare