Punkt-vor Strichregel nicht beachtet Polizist hilft Mädchen (10) bei Mathe-Hausaufgaben - und verrechnet sich

Mathe hat eine Zehnjährige in den USA zu einer ungewöhnlichen Maßnahme greifen lassen. Foto: dpa

In ihrer Verzweiflung über die schweren Mathe-Hausaufgaben hat sich eine Zehnjährige an die Polizei gewandt. Doch der dortige Beamte hat auch Schwierigkeiten.

 

Washington -  Eine Zehnjährige hat im US-Bundesstaat Ohio die Polizei um Hilfe gebeten - sie kam bei ihren Mathe-Hausaufgaben nicht weiter.

Über Facebook Messenger kontaktierte das Mädchen die Polizei in ihrem Heimatort Marion, wie der Sender CNN berichtete. "Ich habe Schwierigkeiten bei meinen Hausaufgaben. Können sie mir helfen?", schrieb sie.

Der Polizist B.J. Gruber half ihr, die Rechenaufgabe (8+29) x 15 zu lösen und erklärte, sie müsse zuerst die Summe innerhalb der Klammern addieren. Bei der folgenden Aufgabe (90+27) + (29+15) x 2 passierte dem Polizisten aber ein Fehler: Er vergaß die Regel "Punktrechnung vor Strichrechnung", wie Facebook-User feststellten, nachdem die Mutter des Mädchens die Nachrichten vergangene Woche auf Facebook veröffentlicht hatte. Mathe sei nie sein bestes Fach gewesen, sagte Gruber dem Sender.

 

1 Kommentar