Prügelei am Hauptbahnhof Zähne kaputt! Straßenkehrer kriegt Flasche an Kopf

Zwei Beamte der Bundespolizei am Hauptbanhof in München auf Streife. (Symbolbild) Foto: Bundespolizei

Drei völlig betrunkene Männer prügeln sich an einem Imbiss am Hauptbahnhof, plötzlich fliegen Flaschen. Es erwischt einen Straßenkehrer am Kopf. Der Mann verliert Zähne.

München - Schlägerei am Samstagmorgen am Hauptbahnhof! Ein Straßenreiniger wurde durch einen Flaschenwurf im Gesicht verletzt. Der 42-Jährige befand sich gegen 05:30 Uhr mit zwei Kollegen während einer Kaffeepause an einem Imbissstand vor dem Ausgang Bayerstraße. Am Nebentisch gerieten zwei Münchner mit einem wohnsitzlosen 18-Jährigen aus unbekannten Gründen in verbalen Streit. Aus noch ungeklärter Ursache soll der 18-Jährige einem der beiden Münchner, einem 27-jährigen Neuhausener, mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Daraufhin soll es zu gegenseitigen Flaschenwürfen gekommen sein.

Eine der Bierflaschen soll dabei im Gesicht des 42- jährigen türkischen Straßenreinigers gelandet sein. Er verlor beide oberen Schneidezähne und erlitt eine blutende Verletzung am Auge. Aufgrund der Verletzungen und eines Schockes wurde er in die Klinik verbracht. Die drei Männer, die in Streit geraten waren, waren sichtbar alkoholisiert und hatten Atemalkoholwerte von 1,18 bis 2,12 Promille.

Die Bundespolizei versucht nun den Sachverhalt, der zur Verletzung des unbeteiligten Straßenreinigers führte, aufzuklären. Ermittlungen wegen Gefährlicher Körperverletzung sowie weiterer gegenseitiger Körperverletzungen der drei Beteiligten wurden eingeleitet.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null