Provokation? Logo! FC St. Pauli verbannt RB Leipzig-Logo von Homepage

Am Wochenende spielen Leipzig und St. Pauli gegeneinander - im Internet hat das Duell bereits begonnen. Foto: az, dpa, screenshot@www.fcstpauli.com

Am Sonntag kommt es in Leipzig zum Spitzenspiel der 2. Bundesliga zwischen dem Tabellenzeiten vom RB Leipzig und dem zuletzt wiedererstarkten Tabellendritten FC St. Pauli. Bereits im Vorfeld der Partie provoziert die Hanseaten ihren Gegner.

München - Die Kiezkicker vom FC St. Pauli sorgen im Vorfeld des Spiels gegen Tabellennachbar RB Leipzi für Aufsehen. Auf der Homepage der Hamburger fehlt bei der Übersicht für die nächsten Begenung das Logo von RB. Anstelle dessen wurde lediglich der Schriftzug "LEIPZIG" eingefügt. Damit nicht genug: Auch im Spielplan und in der Tabelle auf der Homepage von St. Pauli fehlt das Vereinsemblem der Sachsen - alle anderen Klubs sind dagegen mit ihren Vereinslogos dargestellt.

Das fehlende Logo von RB Leipzig auf der St. Pauli-Homapage sorgt im Vorfeld des Spiels für Gesprächsstoff.

Gegenüber der Bild erklärte ein Sprecher der Hanseaten: "Wir behalten uns das Recht vor, in unseren eigenen Publikationen unsere Sicht der Dinge kundzutun - egal ob Kritik oder Lob. Wobei wir natürlich Wert darauf legen, dass niemand verunglimpft wird."

 

Leipzig hatte angefragt - ohne Reaktion

 

Bei RasenBallsport Leipzig hielt man das fehlende Logo zunächst für einen technischen Fehler, wie RB-Pressesprecher Benjamin Ippoliti der Bild mitteilte. Auch auf die Anfrage die Datei erneut zu sehenden habe man ebenfall keine Antwort erhalten.

Ippoliti ergänzte zudem: "Allerdings fragte uns der Verein schon vorher, ob wir ihnen doch bitte einige weitere Freikarten zur Verfügung stellen könnten. Dieser Bitte kommen wir selbstverständlich nach."

 

1 Kommentar