Prominenter Nachfolger schon gefunden Ende einer Werbe-Ära: Haribo und Thomas Gottschalk trennen sich

Thomas Gottschalk tritt nach über zwei Jahrzehnten als Werbefigur bei Haribo ab. Foto: dpa

Es war die Parade-Beziehung der Webre-Branche. Einem Medienbericht zufolge wird Thomas Gottschalk nicht mehr als Werbegesicht für Haribo auftreten. Ein prominenter Nachfolger steht schon bereit.

 

Bonn – 24 Jahre waren sie nicht auseinanderzudenken: Moderator Thomas Gottschalk und der Gummibärchen-Hersteller Haribo. Seit 1991 warb Gottschalk in über 260 Werbespots für die süßen Bärchen, die Erwachsene ebenso froh wie ihre Kinder machen sollen. Wie die "Bild" berichtet, ist diese Äre nun zuende. Gottschalk und Haribo haben sich getrennt. 

Diese Zäsur erfolgte aber keineswegs im Streit. Gottschalk gegenüber der Zeitung: "Haribo und ich, das ist eine Ehe, die nur der Himmel trennen kann." Als "Werbebotschafter" soll der 64-Jährige dem Sußwaren Hersteller zudem erhalten bleiben.

Keine TV-Spots mehr mit Gottschalk also. Wer leiht also ab sofort Goldbären und Co. im TV sein Gesicht? Gottschalks Nachfolger soll kein geringerer als Comedian, Schauspieler und Regisseur Michael "Bully" Herbing sein. "Eine gute Wahl", wie Gottschalk findet.

 
 

0 Kommentare