Promi vor Gericht Klage gegen Selena Gomez fallengelassen

Ist einen großen Geldbetrag ärmer: Selena Gomez Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Lektion für Selena Gomez? Nur aufgrund der Zahlung einer hohen Geldsumme wurde nun ein Verfahren gegen die Sängerin eingestellt.

 

Los Angeles - Das Ende eines Gerichtsverfahrens ist Selena Gomez (21) einen richtig großen Batzen Geld wert: Wie das Klatschportal "tmz.com" berichtet, zahlt die Sängerin mehr oder minder freiwillig eine sechsstellige Summe, damit eine Klage der Firma Adrenalina gegen sie zurückgenommen wird. Das Unternehmen verklagte Anfang des Jahres die On-Off-Freundin von Justin Bieber auf Schadensersatz wegen Nichteinhaltung vertraglich zugesicherter Leistungen.

Adrenalina hatte angeblich bereits etwa 2 Millionen Dollar für die Entwicklung einer Parfüm-Kollektion ausgegeben. Der Star blieb aber offenbar bei zahlreichen Promo-Auftritten unentschuldigt fern und versuchte sich so, aus dem Vertrag zu stehlen. Wie das Portal weiter berichtet, gäbe es in der nun unterzeichneten Vereinbarung sogar eine Klausel, in der die von Gomez bezahlte Summe sich noch in den Millionenbereich erhöhen könnte. Die Voraussetzungen dafür sind allerding bislang nicht bekannt. Da scheint jemand seinen Fehler eingesehen zu haben!

 

0 Kommentare