Promi-Rummel in royaler Umgebung Queen empfängt Hollywood-Stars im Buckingham Palace

In royalem Blau und elegantem Rot präsentierten sich die Queen (li.) und Herzogin Kate (re.) als Gastgeberinnen der Film-Gala Foto: facebook.com/TheBritishMonarchy

Einen Tag nach der Verleihung der BAFTA-Awards in der Londoner Royal Opera ging das Schaulaufen der Stars am Montagabend im Buckingham Palace weiter. Dort empfingen die Queen und Herzogin Kate hochkarätige Leinwandgrößen und waren sichtlich "amused"...

 

Eine Königin muss nicht ins Kino gehen, um sich die Hollywood-Stars anzusehen - man lädt sich die Leinwand-Prominenz einfach zu sich in den Buckingham Palace ein. So geschehen am Montagabend bei einer Gala zu Ehren der "Royal Academy of Dramatic Arts", als Elisabeth II. (87) sich zusammen mit ihrer Schwieger-Enkeltochter Kate (32) inmitten von Stars wie Helen Mirren (68, "Hitchcock"), Uma Thurman (43, "Kill Bill"), Joan Collins (80, "Der Denver Clan") und Roger Moore (86, "James Bond 007 - Im Angesicht des Todes") tummelte.

Die Grande Dame Mirren war nicht zuletzt deshalb ein besonderer Gast, weil sie Elisabeth II. in dem Film "Die Queen" sogar spielte und dafür 2007 einen Oscar gewann. Außerdem hat Prinz William (31) ihr am Sonntag bei den BAFTA-Awards den Preis für ihr Lebenswerk verliehen - die Lady gehört schon fast zur Familie. Aber auch "Pulp Fiction"-Legende Thurman und "Denver Clan"-Hexe Collins hatten sich hoffähig in Schale geworfen.

Einer der 250 Gäste kannte sich besonders gut aus mit der Etikette: Der waschechte Londoner und "James Bond"-Darsteller Moore wurde 2003 von der Queen zum "Sir" geschlagen. Trotzdem konnte Englands berühmtester Mama Kate und ihrer Majestät Elisabeth II. niemand die Show stehlen, denn auf ihrem eigenen Terrain glänzten die Monarchinnen in royalem Blau bzw. einem todschicken, kirschroten Kleid von Alexander McQueen.

 

0 Kommentare