Promi-News aus Hollywood Adam Sandler: Keine Angst, erwachsen zu werden

Adam Sandler und seine enge Freundin Drew Barrymore Foto: Dan Steinberg/Invision/AP

Adam Sandler hat auch mit 47 Jahren immer noch das Image eines Kindskopfs. Eine Rolle, die ihm nichts auszumachen scheint: "Ich finde nicht, dass du aufhören musst zu lachen und Spaß zu haben, nur weil du älter wirst."

 

Los Angeles - Adam Sandler gilt auch mit seinen 47 Jahren noch immer als ein großes Kind in Hollywood. Der zweifache Vater ist aktuell mit seiner Komödie "Urlaubsreif" in den deutschen Kinos zu sehen.

Die Nachrichtenagentur spot on news hat den Komiker in Los Angeles getroffen und mit ihm über seine spezielle Freundschaft zu seiner langjährigen Weggefährtin Drew Barrymore (39) gesprochen.

"Drew und ich kennen uns schon so lange. Wir sind immer füreinander da gewesen. Und das hat unsere Freundschaft über die Zeit manifestiert", erklärt Sandler, der in "Urlaubsreif" bereits nach "Eine Hochzeit zum Verlieben" und "50 erste Dates" das dritte Mal gemeinsam mit Barrymore vor der Kamera steht.

Sandler, der sein Privatleben in der Regel sehr unter Verschluss hält, sprach erstmals auch darüber, wie er seine Rolle als Vater im richtigen Leben versteht. So habe er eine gewisse Zeit gebraucht, um zu begreifen, was sich hinter dieser Rolle verbirgt. "Wenn du selbst noch ein großes Kind bist, dann ist es nicht leicht, auf einmal Verantwortung zu übernehmen und ernste Entscheidungen für andere zu treffen", erzählt Sandler.

"Es ist nicht leicht, Elternteil zu sein. Die Rolle ist die wohl schwierigste, aber auch die schönste in meinem Leben", so Sandler zu spot on news.

Auf die immer wieder auftauchende Kritik, er habe ein bisschen Angst davor, erwachsen zu werden, kontert Sandler: "Ich habe keine Angst, erwachsen zu werden. Aber ich finde nicht, dass du aufhören musst zu lachen und Spaß zu haben, nur weil du älter wirst. Das ist ja auch der Grund, warum ich überhaupt in die Schauspielerei eingestiegen bin. Ich wollte die Leute zum Lachen bringen", erklärt der Hollywood-Star.

 

0 Kommentare