Probleme mit den Stimmbändern Justin Timberlake muss schon wieder ein Konzert absagen

Justin Timberlake auf der Bühne in Rio Foto: A.PAES / Shutterstock.com

Muss man sich langsam Sorgen machen? Justin Timberlake kann offenbar immer noch nicht auftreten und muss ein weiteres Konzert absagen.

So langsam dürfte sich mancher Fan tatsächlich gehörige Sorgen um Justin Timberlake (37, "Can't stop the Feeling") machen. Seit mehreren Wochen hat der Popstar offenbar starke Probleme mit seinen lädierten Stimmbändern. Auch ein für den Abend des 5. Dezember in Oakland geplanter Auftritt konnte nun nicht stattfinden und wurde kurzfristig abgesagt, wie das Branchenblatt "Variety" berichtet. Ein Nachholtermin für den 15. März sei bestätigt.

Wird es nicht besser?

Bereits Konzerte in Buffalo, Los Angeles, Phoenix, Las Vegas, Fresno und Portland hatten zuvor verschoben werden müssen. Timberlake schleppt seine Stimmbandprobleme nun schon seit mehren Wochen mit sich herum. Erstmals am 24. Oktober schrieb der Sänger auf Twitter, dass eine geplante Show am gleichen Abend ausfallen müsse.

Es tue ihm furchtbar Leid, dass er auf Anweisung seines Arztes den Auftritt absagen müsse, erklärte Timberlake damals. "Meine Stimmbänder sind ernsthaft angeschlagen." Er wolle aber den Ausfall "wiedergutmachen". Derzeit ist nicht klar, wie es mit Timberlakes Nordamerika-Tour weitergeht. Alleine bis Weihnachten stehen eigentlich noch acht Termine auf dem Plan. Das nächste Konzert soll am 8. Dezember in Omaha stattfinden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null