Pro7-Show Larissa Marolt tritt bei "Schlag den Star" an

Larissa Marolt tritt im Juli bei "Schlag den Star" an Foto: imago/Eibner Europa

Klappe, die dritte: Larissa Marolt tritt nach dem Dschungelcamp und "Let's Dance" diesen Sommer bei "Schlag den Star" an. Sie kämpft mal wieder um den Sieg - diesmal gegen Annika Hansen. Die neue Devise der Show lautet: Star gegen Star.

 

Köln - Für die erste Folge der neuen Staffel von "Schlag den Star" hat ProSieben das Model Larissa Marolt (21) verpflichten können. Die Dschungel-Nervensäge kämpft im "Duell der Schönheiten" gegen Moderatorin Annica Hansen (31). Dieser Zweikampf könnte besonders unterhaltsam werden. Man denke nur daran, wie sich die ständig quengelnde Marolt im australischen Busch durch die unzähligen Prüfungen hangelte. Nach "Germany's next Topmodel", "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" und "Let's Dance" ist "Schlag den Star" bereits das vierte TV-Format, an dem die Österreicherin teilnimmt. Der klassischen Karriere einer ehemaligen Dschungel-Kandidatin wird sie damit schon mal gerecht.

Ein neues Konzept hat ProSieben der Game-Show - einem Ableger des erfolgreichen TV-Formats "Schlag den Raab" - übrigens auch aufgedrückt. Fans der Show müssen sich auf Neuerungen gefasst machen: Wetteiferten in den letzten Folgen noch mutige Normalos gegen die Prominenten, so lautet die Devise jetzt: Star gegen Star. Fortan sollen immer zwei Promis gegeneinander antreten, heißt es in einer Presse-Mitteilung des Senders. Neben Model Marolt sind außerdem bekannte TV-Dauerbrenner wie Steffen Henssler (41), Marolts Dschungel-Kollege Michael Wendler (41, "The Very Best of") und Joey Kelly (41) mit von der Partie.

In maximal neun Spielen verschiedenster Disziplinen entscheidet sich, wer gewinnt. Das Preis-Geld von 50.000 Euro steht dem Sieger zur freien Verfügung und erhöht sich nicht wie früher von Sendung zu Sendung. Alleskönner Stefan Raab (47) fungiert in den neuen Folgen als Moderator. Wie Marolt, Wendler und Co. sich in den Promi-Duellen schlagen werden, sehen Sie ab 19. Juli um 20:15 Uhr auf ProSieben.

 

0 Kommentare