Privatinsolvenz Oksana Grigorieva: Ex von Mel Gibson ist pleite

Die Ex-Frau von Mel Gibson steckt in ernsten Schwierigkeiten Foto: Chris Pizzello/Invision/AP

Sie hätte bei der Scheidung 15 Millionen Dollar von Mel Gibson haben können, am Ende wurden es nur 750.000 Dollar und die sind nun auch weg. Oksana Grigorieva meldete in Los Angeles Privatinsolvenz an.

 

Los Angeles – Knapp 400.000 Euro Schulden! Die Ex-Frau von Hollywood-Superstar Mel Gibson ("Der Patriot"), Oksana Grigorieva, hat laut dem US-Klatschportal "TMZ" in Los Angeles Privatinsolvenz angemeldet. Auf dem Konto habe die gebürtige Russin nur noch zehn Dollar. Der Wert ihrer Habseligkeiten beläuft sich demnach auf 48.000 Dollar, dem stehen allerdings Verbindlichkeiten in Höhe von 438.000 Dollar gegenüber.

Eigentlich könnte Grigorevia in Geld schwimmen: Nach der Trennung von Mel Gibson bot dieser ihr eine Abfindung von 15 Millionen Dollar an, die sie allerdings ablegte. Es folgte ein langer Rechtsstreit um das Sorgerecht der gemeinsamen Tochter. Am Ende verschliss sie 40 Anwälte und bekam "nur" eine Abfindung von 750.000 Dollar zugesprochen. Davon ist augenscheinlich nun auch nichts mehr übrig.

 

1 Kommentar