Premiere BMW S 1000 XR Das neue Allzweck-Werkzeug

BMWs neues Multitool heißt S 1000 XR. Foto: Hersteller

BMW baut seine 1000er-Reihe konsequent aus und stellt auf der Mailänder Motorradmesse EICMA (Publikumstage: 6. - 9.11.2014) die S 1000 XR vor.

 

München/Mailand  - Mit der S 1000 XR wollen die Bayern Modellen vom Schlage einer Kawasaki Versys 1000, Ducati Multistrada und Triumph Tiger Sport Paroli bieten. Der in die Kategorie Adventure Sport einsortierte Neuzugang – anderswo spricht man gerne von Multitool – wird vom Vier-Zylinder-Motor der S 1000 R angetrieben, der hier wie dort 118 kW / 160 PS und 112 Newtonmeter Drehmoment in die Waagschale wirft.

Ein neu konstruierter Rahmen soll für einen weiten Einsatzbereich vom Alpenpass über die Autobahn bis hin zu unausgebauten Wegstrecke abdecken. So bietet die XR gegenüber der R mehr Wind- und Wetterschutz sowie längere Federwege. Die Sitzhöhe beträgt 84 Zentimeter, der Tank fasst 20 Liter.

Die auf 17-Zoll-Rädern rollende BMW wiegt fahrfertig 228 Kilogramm und beschleunigt in 3,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Serienmäßig sind die beiden Fahrmodi „Rain“ und „Road“ sowie die automatische Stabilitätskontrolle. Mit Sonderausstattung lässt sich auch die S 1000 XR vom elektronischen Fahrwerk bis hin zum kurventauglichen ABS technisch weiter aufrüsten.

Die Markteinführung ist für das zweite Quartal 2015 geplant. Der Preis steht noch nicht fest.

 

0 Kommentare