Premier League Liverpool: Hoffenheim kann kommen

Liverpools Trainer Jürgen Klopp (links) freut sich nach Spielende mit seinem Spieler Sadio Mane. Foto: dpa

Der FC Liverpool hat vor dem Playoff-Rückspiel in der Champions League gegen Hoffenheim den ersten Saisonsieg in der englischen Premier League gefeiert.

 

Liverpool - Der FC Liverpool hat eine gelungene Generalprobe für das Play-off-Rückspiel in der Champions League gegen Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hingelegt.

Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp besiegte am zweiten Spieltag ohne den geschonten Nationalspieler Emre Can Crystal Palace mit 1:0 (0:0) und setzte sich vorerst mit vier Punkten in der Spitzengruppe fest. Sadio Mane (73.) traf für die Reds, bei denen der ehemalige Mainzer Torhüter Loris Karius erneut nur auf der Bank saß.

Am Mittwoch (20:45 Uhr/ZDF und Sky) will Liverpool den Einzug in die lukrative Gruppenphase der Königsklasse perfekt machen, das Hinspiel hatte das Klopp-Team auswärts mit 2:1 gewonnen.

Die Tabellenführung in der Premier League festigte vorerst der englische Rekordmeister Manchester United. Nach dem 4:0 (1:0)-Erfolg bei Swansea City führt die Mannschaft von Teammanager José Mourinho die Liga mit sechs Zählern und 8:0 Toren an. Eric Bertrand Bailly (45.) brachte die Gäste kurz vor der Pause vor 20.862 Zuschauern in Führung. In der Schlussphase schraubte der Europa-League-Sieger das Ergebnis dann in die Höhe.

100-Millionen-Mann Romelu Lukaku (80.) erzielte dabei sein drittes Saisontor. Für den Stürmer war es der 16. Treffer in den vergangenen 17. Premier-League-Spielen. Paul Pogba (82.) und Anthony Martial (84.) stellten den Endstand her. Der Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan bereitete die Treffer zwei und drei vor.

Noch ohne Ex-Nationalspieler Robert Huth, der nach seiner Knöchel-OP noch nicht im Kader stand, kam der ehemalige Meister Leicester City zu einem 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger Brighton & Hove Albion. Der Ex-Mainzer Shinji Okazaki brachte die Gastgeber bereits in der ersten Minute in Führung.

West Ham United unterlag in Unterzahl nach einer Roten Karte gegen den ehemaligen Bremer Marko Arnautovic (33./Tätlichkeit) 2:3 (1:2) beim FC Southampton. Nach einem 0:2-Rückstand glich der Ex-Leverkusener Chicharito mit einem Doppelpack (45./74.) zwischenzeitlich für die Gäste aus, doch Southampton siegte durch einen verwandelten Elfmeter von Charlie Austin (90.+3).

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading