Preis geheim Das Smarthouse hat einen neuen Besitzer

Das besonders umweltfreundliche und nachaltige Smarthouse in Giesing hat den Besitzer gewechselt. Foto: Christian Kernchen

Hochtief hat sein Büro- und Geschäftshaus an der St-Martin-Straße an eine Investorengemeinschaft verkauft.

 

Giesing - Das sogenannte Smarthouse in der St.-Martin-Straße hat einen neuen Besitzer: Die Projektentwicklungssparte der Hochtief hat das Smarthouse an Competo Capital Partners verkauft. Das Gebäude gilt als besonders umweltfreundlich und nachhaltig.

Die Immobiliengesellschaft hat das 2012 fertiggestellte Büro- und Geschäftshaus für die von ihr vertretene Investorengemeinschaft „Competo BestandPlus“ erworben.

Über den Kaufpreis vereinbarten die Vertragspartner Stillschweigen.

Die 22 000 Quadratmeter im siebengeschossigen Smarthouse sind zu etwa 90 Prozent vermietet.

Neben Hochtief nutzen vor allem Dienstleister aus den Branchen Informationstechnik und Kommunikation/ Werbung/Beratung das Smarthouse.

Die Mietbereiche mit Größen von 280 Quadratmeter bis 7300 Quadratmeter werden über sechs separate Eingänge erschlossen.

Im Erdgeschoss befinden sich Lebensmittelläden, Gastronomie, ein Trainingsstudio und eine Kindertagesstätte.

Der begrünte und gestaltete Innenhof des Hauses ist für alle Nutzer und Besucher offen.

Das smarthouse ist mit "Green Building Label" der Deutschen Energieagentur dena und dem Vorzertifikat in Gold der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ausgezeichnet und wird zurzeit nach dem DGNB-Gold-Standard zertifiziert.

Damit werden Maßnahmen zum Beispiel für den nachhaltigen und kostengünstigen Betrieb gewürdigt: Für das Kühlen und Wärmen der Räume werden Erd- und Grundwassertemperatur genutzt.

Die Beleuchtung mit Kunstlicht wird automatisch und tageslichtabhängig gesteuert.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading