Präsentation des FC Bayern Wie Götze: Tolisso sorgt für Nike-Wirbel

Mit Nike-Logo auf der Hose: Corentin Tolisso (rechts) bei seiner Vorstellung mit Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. Foto: Screenshot FCBayern.TV

Als Corentin Tolisso und Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge aufstanden, um das Trikot mit der Nummer 24 in die Kameras zu zeigen, war das Logo zu erkennen...

 

München - Man musste genau hinsehen, um das kleine, aber feine Detail zu entdecken. Auf der linken Seite der grauen Stoffhose hatte es sich versteckt, das Logo mit dem Swoosh.

Corentin Tolisso, 41,5 Millionen Euro teurer Neuzugang des FC Bayern, erschien bei seiner Vorstellung am Montag in Shorts des Adidas-Rivalen Nike. Als der 22-Jährige und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge aufstanden, um das Trikot mit der Nummer 24 in die Kameras zu zeigen, war das Logo zu erkennen.

Schon wieder unterlief dem Meister ein solcher Fauxpas. Blick zurück: 2013 erschien Mario Götze bei seiner Präsentation im weißen Nike-Shirt, mit riesigem Logo und Schriftzug auf der Brust. Eine geplante Aktion des Ausrüsters. Götze erhielt eine saftige Geldstrafe.

Auch 2015 gab es Ärger, weil Jérôme Boateng, Joshua Kimmich und einige weitere Kollegen ein Foto aus der Kabine mit ihren Nike-Schuhen posteten.

Das Bild des dpa-Fotografen bringt da keine Aufschlüsse...

Die Bayern entschuldigten sich in beiden Fällen bei ihrem langjährigen Partner und Anteilseigner Adidas und gelobten Besserung - auch diesmal war laut Welt ein Sorry der Verantwortlichen fällig. Ob Coco (Tolissos Spitzname, übersetzt: Schlawiner) die Nike-Hose absichtlich in den Presseraum schmuggelte?

Oder ob es ein Missgeschick war? Unklar. Geregelt ist jedenfalls, dass die Bayern-Profis bei offiziellen Terminen Adidas-Kleidung tragen müssen. Nur bei den Fußballschuhen haben sie freie Wahl. Tolisso erschien am Montag mit schwarz-orangenen Nike-Tretern auf dem Platz. Für den Wirbel hatte er vorher gesorgt.

Lesen Sie hier: Rodríguez kommt - das sagen die Bayern-Fans

 

0 Kommentare