Portugiesisches Talent "Golden Boy" für Bayern-Profi Sanches

Renato Sanches kam im Sommer für die Ablöse von 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon zum FC Bayern. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Bereits bei der EM in Frankreich war der Europameister zum besten Nachwuchsspieler gekürt worden, jetzt erhält Renato Sanches vom FC Bayern auch den "Golden Boy Award".

München - Große Ehre für Renato Sanches: Der Neuzugang des FC Bayern ist mit dem Nachwuchspreis "Golden Boy Award" ausgezeichnet worden.

Der 19-jährige Portugiese setzte sich bei der hochkarätigen Wahl gegen namhafte Konkurrenz durch. Das berichtet die italienische Zeitung "Tuttosport", die den Titel jedes Jahr offziell vergibt. Er wird am Montagabend in Monte Carlo als Europas größtes Talent unter 21 Jahren geehrt.

Neben Sanches und dessen Münchner Teamkollegen Kingsley Coman stand weitere sieben Spieler auf der Liste: Jonathan Tah, Julian Brandt (beide Bayer Leverkusen), Andreas Christensen, Mahmoud Dahoud (beide Borussia Mönchengladbach), Ousmane Dembele (Borussia Dortmund), Breel Embolo (FC Schalke 04) und Alen Halilovic (Hamburger SV) auf der Liste.

Der Europameister behauptete sich bei der unter Sportjournalisten durchgeführten Abstimmung vor Marcus Rashford (Manchester United) und Coman durch. Im vergangenen Jahr hatte Anthony Martial (Manchester United) den Preis bekommen.

Seit 2003 sucht "Tuttosport" in jedem Jahr das größte U21-Talent im europäischen Fußball. Unter den bisherigen Titelträgern waren klangvolle Namen wie Lionel Messi, Wayne Rooney, Rafael van der Vaart und Paul Pogba. Einziger deutscher Gewinner war bislang der ehemalige FCB-Profi Mario Götze (2011).

Bereits bei der EM in Frankreich war der Europameister zum besten Nachwuchsspieler gekürt worden - und er ist der jüngste Spieler, der jemals in einem EM-Endspiel eingesetzt wurde.

In der laufenden Saison tut sich der 35-Millionen-Euro-Neuzugang noch schwer, er plagte sich nach der so erfolgreichen EM mit den Folgen einer im Finale gegen Frankreich (1:0) erlittenen Oberschenkelverletzung herum. Es war die erste nennenswerte Verletzung seiner Profi-Karriere.

 

2 Kommentare